POLITIK
03/11/2015 20:49 CET | Aktualisiert 03/11/2015 22:06 CET

Rebellen missbrauchen Menschen in fahrenden Käfigen als Bomben-Schutzschilder (VIDEO)

Es sind verstörende Bilder. Filmaufnahmen aus einem brutalen Bürgerkrieg, der längst auch zum Medienkrieg geworden ist. Auf Youtube zeigt ein der syrischen Opposition nahestehendes Fernsehnetzwerk ein Video, das zeigen soll, wie Rebellen, die gegen Staatschef Bashar Assad kämpfen, mit menschlichen Schutzschildern in Käfigen durch die Straßen einer zerstörten Stadt fahren (siehe Video oben). Die Echtheit des Films ist nicht bestätigt - doch die Aufnahmen wirken authentisch.

In dem Film ist zu sehen, wie sich verzweifelte Menschen in Käfigen an Gitterstäbe klammern. Bei den Eingesperrten handle es sich um Alawiten, der Volksgruppe, der auch Machthaber Assad angehört, berichtet "Sueddeutsche.de“. Die Gefangenen sollten dem Bericht zufolge als menschliche Schutzschilde gegen Luftangriffe dienen.

Es ist nicht das einzige Video seiner Art. In sozialen Medien kursieren weitere Bilder und Filme unter dem zynischen Hashtag "Cages of Protection" (Schutzkäfige). Das hier gezeigte Video wurde angeblich in der Stadt Douma in der Region Ost-Ghuta nordöstlich der syrischen Hauptstadt Damaskus gedreht. Auch die anderen Bild- und Videobeweise sollen in Douma entstanden sein.

Auch auf HuffPost:

Jahrelanger Bürgerkrieg: Syrien macht Europa für die Flüchtlingswelle verantwortlich

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite