LIFESTYLE
31/10/2015 17:58 CET | Aktualisiert 31/10/2015 18:20 CET

Japanerinnen machen den Bikini-Test - die Brüste der Verliererin ereilt ein schreckliches Schicksal

Dass Japaner eine ungewöhnliche Vorstellung von Unterhaltung haben, ist schon länger bekannt. Auch, dass sie ein zuweilen seltsames Frauenbild haben. All das macht sich die Manga-Verfilmung "“Kamisama no Iutoori” zunutze. (zu Deutsch: "Nach dem Willen der Götter").

Der Trailer gibt eine Vorschau auf den abgedrehten Film. In einem Ausschnitt mit dem Titel "Bikini Test" treten hübsche, junge Japanerinnen zu einem Spiel an. Was zunächst aussieht wie ein Softporno ist eigentlich ein Horrorfilm. In dem Spiel versuchen die Frauen, sich dem Spielleiter zu nähern, der in diese Fall eine dämonische Puppe ist. (Hey, warum auch nicht?)

Die Puppe dreht sich für einen kurzen Zeitraum weg. Währenddessen können sich die Frauen auf ihn zu bewegen. Wenn er sich plötzlich wieder umdreht, müssen sie in ihrer Position verharren. Wenn sie sich bewegen, verlieren sie.

Eine junge Dame mit besonders üppiger Oberweite hat Pech. Wegen ihrer - nun ja, sagen wir beweglichen - Brüste schafft sie es nicht, stillzustehen. "Vorsicht vor denen, die Wackeln", heißt es dann. Und die junge Verliererin wird sofort bestraft.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite