LIFESTYLE
25/10/2015 11:52 CET | Aktualisiert 18/01/2016 21:45 CET

Eine Frau verabschiedet sich von ihrem Hund. Auf einem Foto entdeckt sie später Unglaubliches

Tiere verurteilen nicht, sie sind einfach da und stehen ihrem Besitzer bei. Deshalb ist es eine wundervolle Verbindung und deshalb tut es so weh, seinen treuen Gefährten zu verlieren.

Ashley Lang aus Chicago bekam ihren Hund mit dem Namen Wagner, als er noch ein Welpe war. Vor kurzem starb der Golden Retriever im Alter von zwölf Jahren.

Bei der Beerdigung verstreut Ashley seine Asche in ihrem Lieblingspark, um ihrem geliebten Vierbeiner die letzte Ehre zu erweisen. Eine Freundin fängt den Moment mit dem Handy ein. Die Bilder zeigen anschließend unglaubliches: Es scheint, als ob Wagners weiße Asche in den Himmel steigt und die Silhouette des Hundes formt.

ashley hund

Nachdem die Besitzerin von Wagner die erstaunlichen Bilder im Netz teilte, trägt Wagner nun den Spitznamen "Engelshund". Begeisterte Tierfreunde nahmen diese wunderbare Geschichte zum Anlass, um ihre eigenen Erfahrungen mit der Welt zu teilen: "Alle Hunde kommen in den Himmel", zitierte ein Nutze den bekannten Hundefilm aus den 80er Jahren.

Manchmal passieren Dinge im Leben, die mit dem bloßen Verstand nicht zu erklären sind. Diese Fotos zeigen zweifelsohne Unglaubliches. War es wirklich der Geist des Hundes, der in diesem emotionalen Moment seiner Beerdigung präsent war oder handelte es sich doch um einen zufälligen Fehler der iPhone-Kamera? Mit Sicherheit geben die Bilder Ashley Kraft, um über den schmerzhaften Verlust ihres geliebten Vierbeiners hinweg zu kommen.

Lesenswert:

Video: Ganz schön steil: Katzen und Hunde und ihr Kampf mit Treppenstufen

Dog-Shaming

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite