POLITIK
25/10/2015 22:12 CET | Aktualisiert 25/10/2015 22:24 CET

Diese Grafik zeigt, wie groß das Ausmaß der Flüchtlingskrise ist

Getty

Mehr als eine Million Flüchtlinge sollen in diesem Jahr nach Deutschland kommen. Doch grobe Schätzungen erfassen nur einen kleinen Teil des Ausmaßes, das die Einwanderungsbewegung Richtung Europa angenommen hat. Zahlen zeigen, dass die Massenflucht wohl noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat.

Eine Welle von Schutzsuchenden wandert durch Griechenland und über den Balkan. Die, die derzeit unterwegs sind, könnten zu einer neuen Rekordzahl an Ankünften auch bei uns beitragen - das zeigt eine Grafik, die der Sender Radio Free Europe veröffentlicht hat:

View post on imgur.com

Die Karte macht deutlich, wie die Flüchtlinge auf der Balkanroute vorankommen. Zwischen dem 16. und dem 21. Oktober sind demnach rund 48.000 Menschen in Griechenland angekommen - eine Rekordzahl. Die Menschen, geflohen vor Bürgerkrieg und Verfolgung, landen zuvor häufig auf den Inseln der Ägäis an. Hier waren am Stichtag 19. Oktober über 27.500 Menschen registriert.

Nach der Ankunft in Griechenland wählen die meisten eine Route, die über Mazedonien, Serbien, Kroatien und Slowenien führt. Allein zwischen Serbien und Kroatien wurden in einer Woche mehr als 31.000 Grenzübertritte verzeichnet.

All dies sind offizielle Zahlen - noch weitaus mehr Menschen dürften unter dem Radar von Grenzschützern durchgereist sein. Vor allem aber steckt hinter den Zahlen eine Masse von Menschen, die dringend Hilfe benötigen - vor allem von uns in Deutschland.

Neues Nadelöhr auf Balkan-Route: Hier zieht der riesige Flüchtlingsstrom durch das kleine Slowenien

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite