LIFESTYLE
14/10/2015 14:49 CEST | Aktualisiert 21/01/2018 15:02 CET

Mit einem aufrüttelnden Facebook-Post warnt die deutsche Polizei alle Eltern

Facebook
Girl (3-5) holding teddy bear, portrait

Jeder von uns, der mit jungen Eltern auf Facebook befreundet ist, hat sie schon einmal gesehen: Fotos von den strahlenden Eltern mit ihrem Baby, Videos von den ersten Schritten und lustige Urlaubsbilder. So süß.

Aber auch gefährlich, warnt jetzt die deutsche Polizei. Denn viele Eltern posten diese Fotos öffentlich – sie sind für jeden einsehbar und die Eltern verlieren damit die Kontrolle über die Fotos.

Jetzt veröffentlichte die Polizeistelle in Hagen in Nordrhein-Westfalen auf Facebook eine Warnung an alle Eltern:

Sie sollten keine Fotos ihrer Kinder mehr öffentlich auf Facebook oder anderen sozialen Netzwerken posten. Auch Kinder hätten das Recht auf Privatsphäre.

Die Kinder könnten sonst später Opfer von Cyber-Mobbing werden, schreibt die Dienststelle der Polizei in Hagen. Die größte Sorge der Polizei ist aber: „Pädophil veranlagte Menschen bedienen sich solcher Fotos und nutzen sie für ihre Zwecke bzw. veröffentlichen sie an anderer Stelle.“

Der Post stieß in der Netzgemeinde auf große Resonanz, bisher wurde der Post fast 110 000 Mal geteilt und erhielt 66 000 Likes. Die meisten Kommentare sind positiv und bekräftigen die Bedeutung des Themas, andere warnen vor einer „Angstgesellschaft“. Was meint ihr?

Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! - Auch Ihre Kinder haben...

Posted by Polizei NRW Hagen on Dienstag, 13. Oktober 2015

Video: "Hören Sie auf!": Mutter droht kleinem Sohn mit Polizei - Die Beamten kontern grandios auf Facebook

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite