ENTERTAINMENT
07/10/2015 11:50 CEST | Aktualisiert 07/10/2016 11:12 CEST

So emotional war die Gedenkfeier von YouTube-Star Caleb Logan Brataylay

Instagram/officiallybratayley
Caleb Brataylay ging viel zu früh von dieser Welt. Seine Gedenkfeier war wirklich emotional.

Es kam so unerwartet: Der Tod des 13-jährigen YouTube-Stars Caleb Logan Bratayley schockierte nicht nur seine Familie und Freunde. Auch das Internet und seine große YouTube-Community nahmen Anteil. In einer bewegenden Trauerfeier am Dienstagabend nahm seine Familie nun Abschied. Per Live-Stream über Periscope und Facebook konnten auch seine Fans ihm den letzten Tribut zollen.

Über 100.000 Trauergäste

YouTube-Stars haben mittlerweile ihre ganze eigene Sprache entwickelt - mehr dazu erfahren Sie im Video bei Clipfish

Zu Beginn wurde ein Video gezeigt, dass die Höhepunkte seines kurzen, aber außergewöhnlichen Lebens dokumentierte. Danach hielten seine Cousine Paige, seine zwei Baseball-Trainer sowie eine Freundin der Familie emotionale Trauerreden. Besonders seine Cousine rührte mit ihren Worten die Anwesenden zu Tränen: "Er wusste einfach wie man einen Raum aufheiterte, [...] und es war eine Freude ihn um sich zu haben."

Nach den Trauerreden wurde der Live-Stream, bei dem mehr als 116.000 Zuschauer innerhalb einer Stunde einschalteten, abgeschalten, damit die Familie sich ungestört von Caleb verabschieden konnte.

Starb der Star an einer Herzkrankheit?

Auch einige Tage nach seinem Tod ist die Todesursache bisher ungeklärt. "Traurigerweise haben Tests bestätigt, dass Caleb einem unerkannten Leiden erlegen ist", heißt es in der Mitteilung seiner Mutter auf Instagram. Genaueres werde in den kommenden Wochen feststehen. Mittlerweile haben jedoch seine Eltern in einem Gespräch mit "ABC News" mitgeteilt, dass in der Krankengeschichte der Familie ein Herzleiden vererbt wird.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

ENDLICH sagt der Papst öffentlich, was alle von ihm hören wollen

Die erfolgreichsten Kinder-Stars damals und heute

Hier geht es zurück zur Startseite