NACHRICHTEN
28/09/2015 16:57 CEST | Aktualisiert 28/09/2016 11:12 CEST

iPhone 6s: Schon 13 Millionen Geräte in den ersten drei Tagen verkauft

Apple
Über 13 Millionen Exemplare der neuen iPhone-Modelle hat Apple bereits verkauft

Erwartungen übertroffen: Bereits vor der Veröffentlichung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus rechnete Apple mit einem Verkaufsrekord: "Wir sind im Begriff, die zehn Millionen Verkäufe vom letzten Jahr zu überbieten, wenn das neue iPhone am 25. September in die Läden kommt", hatte eine Sprecherin des Unternehmens Mitte September erklärt. Heute konnte Apple nun verkünden, dass innerhalb der ersten drei Tage gut 13 Millionen Smartphones verkauft wurden.

Ab 9. Oktober sollen die beliebten Handys dann in 40 weiteren Ländern - darunter auch in Italien, Spanien, Mexiko, Russland, Schweden, Österreich und der Schweiz - erhältlich sein. Und bis zum Jahresende sollen die beiden neuen Geräte in insgesamt über 130 Ländern verkauft werden.

Mehr über den Verkaufsstart des iPhone 6s sehen Sie in in diesem Video bei Clipfish

3D Touch und Live Photos sind sehr beliebt

"Die Verkäufe von iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind phänomenal gewesen und übertreffen sämtliche früheren Verkaufsergebnisse an einem ersten Wochenende in der Geschichte von Apple", erklärt CEO Tim Cook in einer Pressemitteilung. "Das Feedback der Kunden ist unfassbar und sie lieben 3D Touch und Live Photos." Ersteres Feature ermöglicht es unterschiedliche Funktionen auszuführen, je nachdem wie stark auf das Display gedrückt wird. Live Photos erinnern an animierte Gifs oder kurze Filmchen und erwecken Standbilder zum Leben.

Gesponsert von Knappschaft