ENTERTAINMENT
27/09/2015 19:20 CEST | Aktualisiert 27/09/2015 19:51 CEST

In so wenig Worten hat noch niemand den VW-Skandal zusammengefasst

Im Skandal um manipulierte Abgaswerte musste VW viel Hohn und Spott einstecken. Auch die Streetart-Künstler von "Dies Irae" haben sich der Thematik angenommen. Die Künstlertruppe ist nach Wolfsburg gekommen und hat kurzerhand ein paar Plakatkästen an einem Bahnsteig unweit eines VW-Werks übernommen. Viele der Arbeiter, die am Wochenende ins Werk mussten, sahen die Tafeln.

Wo sonst VW für "Das Auto" wirbt, zieren nun sarkastische Slogans mit der Aufschrift "Money Pulation" (Wortspiel für Manipulation durch Geld) und "Die Lüge" die Reklametafeln. Zahlreiche Experten vermuteten in den vergangenen Tagen, dass das Gewinn- und Wachstumsstreben von VW wirksame Kontrollen im Unternehmen verhindert und so den Skandal erst ermöglicht hat.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht mehr zu sorgen...

Konzerne betonen immer gerne ihre „gesellschaftliche Verantwortung“. BULLSHIT!Eine Aktiengesellschaft wird immer im...

Posted by Dies Irae on Donnerstag, 24. September 2015

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Nach Abgas-Skandal: Aus dem Netz gelöscht: VW will nicht, dass Sie diesen Werbeclip noch sehen

Hier geht es zurück zur Startseite