POLITIK
26/09/2015 20:45 CEST

Dieses Foto sagt alles über unsere Vorurteile gegenüber Flüchtlingen

In der Flüchtlingskrise hilft es manchmal, in die Geschichte zu schauen. Denn nur dann kann man besser verstehen, wie verheerend manche von uns mit ihren Urteilen daneben liegen.

Genau darauf hat ein Facebook-User namens Ahmet Aykac jetzt in einem viel beachteten Post aufmerksam gemacht - und zwar mit drei verpixelten Fotos.

Sie zeigen Menschen, die verzweifelt versuchen, auf völlig überfüllte Schiffe zu gelangen. Aykacs Kommentar dazu: "Das sind keine Syrer; es sind Europäer, die während des Weltkrieges versuchen, nach Nordafrika zu gelangen...Das nächste Mal, wenn ihr über Grenzschließungen nachdenkt, solltet ihr erst einmal mit euren Großeltern sprechen..."

These aren't Syrians; they are Europeans trying to get to North Africa during the world war... So next time you think of closing the borders you might want to check with your grandparents...

Posted by Ahmet Aykac on Dienstag, 22. September 2015

Ob es sich bei den Fotos wirklich um Zeugnisse aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, ist allerdings fraglich. Wahrscheinlicher ist, dass es sich dabei um Bilder aus den frühen 1990er Jahren handelt, als Tausende Albaner auf den seeuntüchtigen Frachter "Vlora" kletterten - in der Hoffnung auf eine Weiterreise in die italienische Küstenstadt Bari.

Lesenswert:

Nach Grenzschließungen in Osteuropa: Junge Männer gehen voran: Wie Flüchtlinge neue Routen erschließen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite


Gesponsert von Knappschaft