ENTERTAINMENT
24/09/2015 14:42 CEST | Aktualisiert 24/09/2016 11:12 CEST

"Pumuckl"-Schöpferin Ellis Kaut ist tot

ddp images
Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut ist gestorben

"Am liebsten macht er Schabernack, Leute ärgern nicht zu knapp. Schwupps schon ist die Feile weg, wer hat die wohl weggesteckt?" So fing jede der "Pumuckl"-Folgen an. Jetzt ist seine Erfinderin, Ellis Kaut, gestorben. Die deutsche Kinderbuchautorin wurde 94 Jahre alt und hat ihre letzten Tage in einem Münchner Pflegeheim verbracht, wie ihre Tochter Uschi Bagnall mitteilte. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ist Kaut einer langen Krankheit erlegen.

Kaut ist die Autorin der Geschichten über den Kobold Pumuckl, der in der Werkstatt des Schreinermeisters Eder sein Unwesen treibt. Des Weiteren sind auch Kauts Geschichten vom "Kater Musch" sowie die "Fehlerteufelgeschichten" einem breiteren Publikum bekannt.

Hier gibt es eines der "Pumuckl"-Werke von Ellis Kaut