NACHRICHTEN
24/09/2015 21:43 CEST | Aktualisiert 25/09/2015 17:57 CEST

Gespräch mit Vize-Kanzler Gabriel: Hier verrät Tesla-Chef Musk, wie Deutschland endlich der Durchbruch der E-Autos gelingt

Der US-Milliardär und Chef des kalifornischen Elektroauto-Herstellers Tesla, Elon Musk, rät der vom VW-Abgasskandal geschockten deutschen Autobranche, sich auf umweltfreundliche Antriebe zu konzentrieren.

Deutschland habe "wunderbare Hersteller und hervorragende Ingenieure", die nun bei Elektro-Autos den Sprung wagen müssten. "Da müssen die allerbesten Leute drangesetzt werden", sagte Musk am Donnerstag in Berlin (im englischsprachigen Video oben). Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte ihn zu einer Talkrunde in sein Haus eingeladen.

Gabriel machte sich für staatliche Kaufanreize bei Elektroautos stark. "Was jetzt kommen muss, sind Incentives", sagte er. Der 44-jährige Musk meinte, eigentlich wäre es besser, wenn sich der Staat aus dem Automarkt heraushalte.

Strafzahlungen für einen hohen Kohlendioxid-Ausstoß (CO2) wären sinnvoller als Subventionen, damit saubere Antriebe sich durchsetzen: "Mein Wunsch ist eine korrekte Bepreisung von CO2."

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite