NACHRICHTEN
24/09/2015 07:14 CEST | Aktualisiert 24/09/2015 07:16 CEST

EU-Gipfel, Griechenland, Putin: Das müsst ihr heute wissen

Getty
Der russische Präsident Wladimir Putin

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

hier der Nachrichtenüberblick:

Das ist passiert ...

Die EU handelt endlich. Die EU-Regierungschefs haben sich gestern auf Maßnahmen zu Lösung der Flüchtlingskrise geeinigt. So wollen die EU-Staaten ihre Außengrenzen besser sichern und schutzbedürftigen Menschen in Krisengebieten helfen. Der EU-Sondergipfel beschloss auch, in Italien, Griechenland und Bulgarien bis Ende November Registrierungszentren für Flüchtlinge einzurichten.

Oststaaten wollen die Grenzen dicht machen. Tschechien, Polen, die Slowakei und Ungarn haben in einer gemeinsamen Erklärung eine "wirksame Kontrolle und Absicherung" der EU-Außengrenzen gefordert. Die Ministerpräsidenten sprachen sich zudem für eine europaweite Liste von sogenannten sicheren Herkunftsländern aus.

Das ging schnell. Nur wenige Stunden nach seiner Vereidigung in Tsipras' neuem Kabinett muss ein Minister schon wieder seine Sachen packen: Der stellvertretende Infrastrukturminister Dimitris Kammenos reichte gestern seinen Rücktritt ein. Der Grund waren rassistische Twitter-Posts.

Putin plant Luftschlägen gegen den IS in Syrien. Russlands Präsident Wladimir Putin bereitet nach einem Bericht der Agentur Bloomberg Luftschläge gegen den Islamischen Staat in Syrien vor. Er ist bereit, auf eigene Faust losschlagen, sollten die USA seine Bemühungen um ein gemeinsames Vorgehen zurückweisen, meldete Agentur unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Und das wird passieren ...

  • Bund und Länder wollen bei einem Gipfeltreffen 15.00 Uhr in Berlin ein Paket zur Bewältigung der Flüchtlingskrise beschließen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt dazu am Nachmittag mit den Ministerpräsidenten der Länder im Kanzleramt zusammen.
  • Als erster Papst wird Franziskus heute vor dem US-Kongress in Washington eine Rede halten. Bisher hat dort noch kein anderer religiöser Führer gesprochen. Am Freitag wird Franziskus unter anderem vor den Vereinten Nationen sprechen und Ground Zero besuchen.

Einen erfolgreichen Tag wünscht eure Huffington Post!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Was ist Putins Plan für Syrien?: Satellitenbilder Beweisen: Russland verstärkt Präsenz in Syrien massiv

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft