ELTERN
24/09/2015 13:03 CEST

Eine Frau wollte ihre Tochter nicht mit einem "dreckigen Biker" sprechen lassen. Das ist seine Antwort

Biker lösen in vielen Menschen aufgrund ihrer Erscheinung negative Gefühle aus. Angst, Misstrauen und bei manchen auch Ekel, wie eine Mutter beweist, die ihre Tochter mit den Worten "Nein, nein, mein Liebes, wir sprechen nicht mit dreckigen Bikern" von diesem Mann wegzog, der nur freundlich "Hallo" sagen wollte.

biker

Denn wie wir alle besser wissen sollten, trifft unser Aussehen keine Aussage über das, was wir in unserem Inneren tragen. Nicht jeder Biker ist Teil der Hells Angels und erst recht nicht "dreckig", weil er Tattoos hat und Lederklamotten trägt.

Zutiefst verletzt von der Bemerkung der fremden Frau, verfasste der Biker eine Nachricht auf Facebook, die nun viral geht.

In dem Post schreibt er:

"An die Familie in dem roten SUV heute bei Tim Horton's,

Ja, ich bin ein 130 Kilo schwerer Mann mit Motorrädern und Tattoos, ich bin Schweißer, laut, trinke Bier, fluche und sehe aus, als würde ich deine Seele auffressen, wenn du mich schief anschaust.

Was Sie nicht wissen ist, dass ich seit 11 Jahren glücklich verheiratet bin, meine Kinder mich Daddy nennen, ich einen Universitätsabschluss habe, meine Mutter stolz auf mich ist und jedem erzählt, wie viel Glück sie hat, so einen wundervollen Sohn zu haben, meine Nichten und Neffen sich immer freuen, wenn sie ihren Onkel Luc sehen und ich mehr geweint habe als meine Tochter, als sie sich ihren Arm gebrochen hat. Ich lese Bücher, ich helfe gerne, ich trete beiseite, um Veteranen zu danken und ich habe sogar bei Armageddon geweint.

Wenn ich also das nächste Mal ihr kleines Mädchen anlächle und "Hallo" sage und Sie sie dann packen und "Nein, nein, mein Liebes, wir reden nicht mit dreckigen Bikern" sagen, dann merken Sie sich, dass dieser "dreckige Biker"- auch wenn Sie meine Gefühle verletzt haben - der erste wäre, der in Ihr brennendes Haus rennen würde, um den Goldfisch Ihrer Tochter zu retten, damit sie nicht traurig ist!!!! L.P. "

biker

Die Botschaft sollte ins Gedächtnis rufen, dass es falsch ist, einen Menschen aufgrund seines Aussehens zu beurteilen. Das gilt nicht nur für Biker, sondern genauso für alle anderen Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Sexualität oder Religion. Denn entscheidend ist nicht, was wir auf unserer Haut tragen, sondern darunter.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Schluss mit Vorurteilen: Wie ein einziger Tweet mit Vorurteilen über Muslime aufräumt

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft