GOOD
15/09/2015 14:36 CEST

Die Niederlande treffen eine Entscheidung für Tiere, die wundervoll ist

Jerry Wachter via Getty Images
Tigers in the Moscow Circus

Zehn Jahre lang haben sich Tierschützer der im Parlament vertretenen “Partei für Tiere“ für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus eingesetzt. Nun haben sie es endlich geschafft: In den Niederlanden dürfen ab heute keine Löwen, Tiger, Elefanten oder Zebras mehr in den Zirkusmanegen auftreten.

Wohlbefinden der Tiere wird geschadet

Sharon Dijksma, Staatssekretärin für Landwirtschaft, erklärte im niederländischen Radio, dass das viele Reisen und der geringe Bewegungsraum dem Wohlbefinden der Tiere deutlich schade. Die Gesundheit der Tiere sei wichtiger als ihre Verwendung für Vergnügungen oder dem Festhalten an alten Traditionen.

Gesetz tritt in Kraft

Bereits im Dezember vergangenen Jahres wurde das Gesetz beschlossen, ab heute tritt es für Zirkusveranstaltungen in den Niederlanden in Kraft. Auch in weiteren europäischen Ländern wie Belgien, Österreich und Finnland gibt es bereits ein solches Verbot. In Großbritannien werden Wildtiere im Zirkus ab dem 1. Dezember verboten sein.

Anspruchsvolle Haltung von Wildtieren

Laut Angaben des Tierschutzbundes ist die Haltung und Unterbringung von Wildtieren in Zirkussen besonders anspruchsvoll und kaum verantwortbar. Zwar gibt es seit 2013 in Deutschland ein geändertes Tierschutzgesetz, das die Wildtierhaltung einschränken soll, jedoch zeigt es bislang nur wenig Wirkung. Das Gesetz greift erst dann, wenn es schon fast zu spät ist, wenn Tiere mit Schmerzen, Leiden oder Schäden gehalten oder transportiert werden.

Gesetzesänderung abgelehnt

Die Bundesregierung lehnte eine vom Bundesrat verfasste Änderung des Gesetzes ab. Auch Veterinärämter sind hilflos und können nichts gegen die Auftritte der Wildtiere in Zirkusmanegen unternehmen. Es fehle an Auffangstationen, in denen beschlagnahmte Tiere untergebracht werden können. Daher hoffen die zuständigen Behören, dass die deutsche Politik reagiert und so schnell wie möglich ein Verbot ausspricht.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Ihm war wohl einfach zu langweilig: Sie wollten auf einer Safari Elefanten beobachten. Doch dann drehte eines der Tiere durch

Diese Tiere stehen auf Selfies

Hier geht es zurück zur Startseite