POLITIK
15/09/2015 12:28 CEST

Asylgegner wollten bei Facebook intellektuell wirken. Ein Nutzer blamiert sie total

Viele Menschen schmücken sich bei Facebook gerne mit Zitaten aus der Literatur. Das wirkt intellektuell und so. Auch die Macher der Anti-Asyl-Seite "Deutschland wehrt sich" wollten sich belesen zeigen und ein Zitat aus Heinrich Heines Gedicht "Nachgedanken" für ihre Propaganda missbrauchen.

Blöd, dass ein Nutzer sie auf einen kleinen Denkfehler aufmerksam macht:


Video: Bogida-Macherin blamiert sich mit Bob-Marley-Imitation bis auf die Knochen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft