NACHRICHTEN
10/09/2015 16:51 CEST | Aktualisiert 10/09/2016 11:12 CEST

Verlierer des Tages

Wegen eines Urlaubs auf einer luxuriösen Jacht stehen Prinzessin Mette-Marit (42) und ihr Ehemann Haakon (42), Kronprinz von Norwegen, bereits seit einiger Zeit in der öffentlichen Kritik. Wer für den Urlaub bezahlt hat, ist die Frage, die die meisten interessiert. Nun fordern einzelne Stimmen sogar die Abdankung des Thronfolgers und seiner Frau, wie unter anderem das "SRF" berichtet.

"Die Königlichen dürfen gerne in aller Ruhe in ihrem eigenen See segeln. Aber zunächst müssen sie aus der norwegischen Staatsform segeln", habe demnach ein Journalist der norwegischen Zeitung "Aftenposten" gefordert. Mette-Marit und Haakon wollen sich unterdessen nicht genauer zu der Geschichte äußern. Haakon wolle nicht ins Detail gehen, weil er glaube, dass das Ganze kein wichtiges Thema für das Land sei, habe er kürzlich der Tageszeitung "Dagbladet" gesagt.

Gesponsert von Knappschaft