LIFESTYLE
08/09/2015 17:39 CEST | Aktualisiert 12/09/2015 10:29 CEST

Eine Frau glaubte, sie habe ein Sexspielzeug gefunden. Die Wahrheit war noch peinlicher

Umzüge können lästig sein. Was gibt es da also schöneres, als die helfenden Hände von guten Freunden, die beim Schleppen von Möbeln und Kartons sowie beim Ein- und Auspacken helfen?

Doch manche Gegenstände sind so privat, dass sie besser nur von den Besitzern selbst ein- und wieder ausgepackt werden sollten. Oder was meint ihr?

View post on imgur.com

Wir können uns schon denken, was euch beim Anblick dieses mysteriösen Gegenstands nach unserer Ankündigung zuerst in den Sinn gekommen ist, aber nein: Es handelt sich hierbei um einen ganz normalen Handtuchhalter.

Eine Freundin, die Reddit-Nutzer frowdag beim Umzug half, dachte aber offenbar, es handle sich hierbei um ein Sexspielzeug. Und machte die Situation damit erst recht peinlich: Zeigt der herrliche Dialog doch, womit sie sich in Gedanken offenbar relativ oft beschäftigt...

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Sexspielzeug der Zukunft: So einfach könnt ihr bald euren Vibrator per App steuern

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft