ENTERTAINMENT
01/09/2015 07:17 CEST | Aktualisiert 01/09/2016 11:12 CEST

Jack Nicholson bot Prinzessin Margaret Kokain an

Spot on
Jack Nicholson ist kein Kind von Traurigkeit

Jack Nicholson (78) ist kein Kind von Traurigkeit. Auf einer Dinner-Party im Jahr 1979 in Los Angeles soll er sein Glück sogar bei Prinzessin Margaret (1930-2002) probiert haben.

Um sie näher kennenzulernen, habe er ihr angeblich Kokain angeboten, heißt es nun in einem neuen Buch. Doch die Schwester von Queen Elizabeth II. habe abgelehnt und stattdessen lieber den Abend tanzend mit John Travolta verbracht.

Diese Anekdote wurde nun in einer neuen Biografie über Hollywoods erste Top-Agentin Sue Mengers (1932-2011) ausgegraben, wie die britische "Daily Mail" berichtet. Mengers war damals Gastgeberin der Party, die zu Ehren von Prinzessin Margaret abgehalten wurde.

Auf der Gästeliste standen Stars wie Sean Connery, Robin Williams und Barry Manilow. Nicholson erschien mit seiner damaligen Freundin, der Schauspielerin Anjelica Huston. Das hielt ihn aber nicht davon ab, die Prinzessin anzubaggern, wie Autor Brian Kellow im Buch "Can I Go Now? The Life of Sue Mengers, Hollywood's First Superagent" behauptet.

Jack Nicholson spielt im Film "Die Wutprobe" die Hauptrolle. Diesen und 13.000 weitere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Dreht durch bei Schnarch-Geräusch: Baby-Kätzchen versucht Herrchens Schnarchen zu "fangen"

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft