LIFESTYLE
31/08/2015 06:39 CEST | Aktualisiert 31/08/2015 07:05 CEST

Der wunderbare Rat einer weisen Großmutter

Thinkstock
Der wunderbare Rat einer weisen Großmutter

Wo sie herkommt, ist nicht bekannt. Warum sie gerade jetzt wieder erzählt wird, auch nicht. Aber dass sie weitergegeben wird, ist schön: die alte Geschichte einer weisen Großmutter.

Sie geht so:

Eine junge Frau ist verzweifelt, weil so viel schief läuft in ihrem Leben. Sie geht zu ihrer Großmutter, erzählt ihr von ihren Sorgen.

Die alte Frau hört aufmerksam zu. Und sagt nichts.

Sie geht in die Küche, und stellt drei Töpfe mit Wasser auf. In einen gibt sie Karotten. In einen Eier. In einen gemahlene Kaffeebohnen.

Nach 20 Minuten nimmt die Großmutter die Töpfe vom Herd und lässt ihre Enkelin probieren: die Karotten, die Eier, den Kaffee. Die junge Frau soll sagen, wie sich das Essen anfühlt.

„Die Karotten sind weich. Die Eier hart. Der Kaffee wunderbar. Und jetzt?“

„Karotten, Eier und Bohnen haben alle das gleiche Schicksal erlitten, den Kontakt mit heißem Wasser“, sagt die Großmutter. „Das Wasser hat die Karotten und die Eier verändert, sie sind weich oder hart geworden. Nur der Kaffee hat nicht sich verändert, sondern das Wasser."

Die Großmutter sieht ihre Enkelin ruhig an. "Hast Du verstanden, mein Kind? Es hängt von dir ab, ob dich das Leben formt, ob du weicher oder härter wirst. Oder ob du dein Leben veränderst."


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Liebes(be-?)trunken : Verlobungsbild wird zum peinlichen Ausrutscher - Erkennen Sie, warum?

Hier geht es zurück zur Startseite