POLITIK
28/08/2015 20:41 CEST

Ex-Berater von Gerhard Schröder verrät: Die USA dachten nach 9/11 an einen Atomschlag

Getty

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 waren ein gravierender Einschnitt im damals noch jungen Jahrhundert. Unter der Führung des damaligen US-Präsidenten George W. Bush begann Washington ein neues Zeitalter des militärischen Konflikts.

Über ein Jahrzehnt führten die USA anschließend einen "Krieg gegen den Terror" - mit teilweise fatalen Folgen für die Zivilbevölkerung. Jetzt gibt es neue Enthüllungen, die zeigen, dass Bush anfangs noch drastischere Maßnahmen in Erwägung zog.

So soll die Bush-Administration nach den Attacken auf das World Trade Center mit dem Gedanken eines Atomschlags gegen Afghanistan gespielt haben. Das sagte der ehemalige außenpolitische Berater von Kanzler Gerhard Schröder, Michael Steiner, dem "Spiegel".

"Die Papiere waren geschrieben", sagte Steiner auf die Frage, ob die USA auch an den Einsatz von Nuklearwaffen dachten und fügte hinzu: "Sie hatten wirklich alle Möglichkeiten durchgespielt."

Schröder und ihn habe nach den Terrorattacken die Sorge umgetrieben, die USA würden "im ersten Schock überreagieren", zumal sich die ganze Administration "regelrecht eingebunkert" habe.

Steiner berichtete auch, dass er gegen die Aussage von Schröder interveniert habe, den USA nach den Attacken die "uneingeschränkte Solidarität" Deutschlands zuzusichern. "Ein Staat darf keine Blankoschecks ausstellen", sagte Steiner. Er sei eigens zu Schröder nach Hannover gefahren, um seine Einwände vorzutragen. "Aber er ließ sich nicht umstimmen. Schröder hat mich hochkant rausgeworfen", so Steiner.


Lesenswert:

Erschossen von Scharfschützen: Aus Sicht des Terroristen: Diese Aufnahmen zeigen den Schrecken des IS-Krieges

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite


Gesponsert von Knappschaft