NACHRICHTEN
27/08/2015 11:37 CEST

Er macht seinem Freund in der Kirche einen Antrag - dann passiert etwas Unglaubliches

Wenn sich zwei Menschen lieben, wollen sie heiraten, jedenfalls viele von ihnen. Und zwar am liebsten in der eigenen Kirche.

Trotz der landesweiten Legalisierung der Homo-Ehe in den USA ist die kirchliche Trauung für gleichgeschlechtliche Paare jedoch in vielen Glaubensrichtungen nach wie vor nicht möglich. So zum Beispiel auch in der Methodistenkirche.

Der Amerikaner Trevor Harper hatte deshalb eine andere Idee, seine Gemeinde an dem besonderen Ereignis teilhaben zu lassen.

Seit knapp zwei Jahren sind Harper und sein Freund Davis Covin stolze Mitglieder der evangelisch-methodistischen Kirche in Austin, Texas. Jeder, der die Gegenwart Gottes in seinem Leben sucht, kann Mitglied der Gemeinde werden, schreibt die Kirche auf ihrer Seite.

Harper erzählte dem Portal "Buzzfeed", dass er und Covin sich in der Gemeinde akzeptiert und willkommen fühlten und dass die Unterstützung der Kirche ein wahrer Segen für ihre Beziehung sei – besonders als gleichgeschlechtliches Paar in Texas.

Der Bundesstaat gilt als äußerst konservativ im Umgang mit Homosexuellen. Erst voriges Jahr sorgten die texanischen Republikaner mit psychotherapeutischen Maßnahmen zur „Heilung“ von Homosexuellen für negative Schlagzeilen. Bis vor Kurzem war die gleichgeschlechtliche Ehe sogar verboten.

Harper beschloss deshalb, seinem Liebsten einen ganz besonderen Heiratsantrag zu machen: Wenn sie schon nicht in ihrer Kirche zum Traualtar schreiten konnten, so wollte er die Gemeinde zumindest beim Antrag dabei haben.

Unterstützung erhielt er dabei von seinem Pastor John Wright, der mehr als begeistert von der Idee des Antrags in der Kirche war.

Ein emotionales Video zeigt Harper und Covin bei einer rituellen Glaubensbekundung in der Kirche. Als Harper sich vor seinem Freund niederkniet und in Anwesenheit der kompletten Gemeinde um seine Hand anhält, bricht tosender Applaus aus.

Auf Instagram teilt Harper den glücklichen Moment:

„Heute hatten wir das Glück, unsere Glaubensgeschichte vor der ganzen Gemeinde zu bekunden. Es war eine großartige Möglichkeit, um Herz und Geist zu verändern und die perfekte Gelegenheit, um das zu tun. Seit neun Jahren ist er meine bessere Hälfte und ich bin so glücklich, ihn zu meinem Mann machen zu dürfen. Ich bin so dankbar für unsere Kirchenfamilie!! (und dass er JA gesagt hat!)“


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Dieses Video bekämpft Homo-Hasser mit dem einzig wirksamen Mittel: Liebe

Hier geht es zurück zur Startseite