POLITIK
24/08/2015 21:29 CEST

Warum wir immer länger im Stau stehen - und wo

dpa

Köln führt das Ranking der deutschen Städte an. Man müsste allerdings ziemlich jeck sein, um sich drüber zu freuen. Denn Köln ist Spitze in der List der Städte mit den meisten Staus.

Das Unternehmen Inrix aus den USA wertet nach eigenen Angaben für seine Stau-Studie jedes Jahr mehrere Milliarden Daten aus, darunter Echtzeit-Daten zum Beispiel aus Taxis, Lastwagen oder normalen Personenwagen, die mit GPS ausgerüstet sind. Mehr als eine Million Kilometer Straßen in Europa fließen demnach in die Auswertung ein.

So viele Stunden standen Pendler im vergangenen Jahr in Deutschen Städten im Stau:

  1. Köln: 65
  2. Stuttgart: 64
  3. Karlsruhe: 63
  4. Düsseldorf: 53
  5. Hamburg: 48
  6. München: 48
  7. Bonn: 42
  8. Ruhrgebiet: 42
  9. Nürnberg: 38
  10. Freiburg im Breisgau: 37
  11. Frankfurt am Main: 37
  12. Saarbrücken: 36
  13. Hannover: 35
  14. Bielefeld: 34
  15. Darmstadt: 33
  16. Magdeburg: 30
  17. Dresden: 28
  18. Leipzig: 26
  19. Bremen: 25
  20. Kiel: 25
  21. Berlin: 23
  22. Augsburg: 20

In 17 der 22 untersuchten Ballungsräume sind die Pendler noch länger als 2013 im Stau gestanden. Die Gründe:

  1. Viele Städte wachsen, heißt es in der Studie. So ist die Bevölkerungszahl in Deutschland im letzten Jahr zum ersten Mal seit 2011 gestiegen - insgesamt um 330.000 Menschen.
  2. Die Infrastruktur ist alt. Der Stauforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen hält die deutsche Infrastruktur, die überwiegend aus der Nachkriegszeit datiert, für marode. Und zwar nicht nur die Straßen, Brücken und Tunnel selbst, sondern zum Beispiel auch die darunter liegenden Kanäle und Rohrleitungen. "Es muss viel saniert werden, das haben wir überall."
  3. Bauvorschriften: Die heutigen Anforderungen etwa an einen neuen Tunnel viel höher als früher. Deswegen können sich die Bauarbeiten schon mal hinziehen.
  4. Mehr Lkws: Der Pkw-Verkehr stagniert zwar oder nimmt sogar etwas ab (wobei die derzeit niedrigen Benzinpreise diesem Trend entgegenwirken). "Was aber drastisch zunimmt, ist der Lkw-Verkehr", betont Schreckenberg.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Studie: Schmerzhafte Technologie: Peinliche Panne bei Vorstellung: Volvos selbstparkendes Auto nietet Zuschauer über den Haufen

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft