POLITIK
23/08/2015 17:09 CEST

Seehofer attackiert ZDF-Journalisten im Sommerinterview: "Nicht qualitätsorientiert"

dpa

Beim ZDF-Sommerinterview haben sich der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und "Berlin direkt"-Moderator Thomas Walde streckenweise heftige Wortwechsel geliefert.

Bei dem Gespräch, das der Sender am Sonntagabend (19.10 Uhr) ausstrahlt, hielt Walde dem CSU-Chef "markante Sprüche" in der Flüchtlingsdebatte vor, etwa den Satz: "Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt."

Seehofer attackiert ZDF-Journalisten

Darauf erwiderte Seehofer: "Sie ziehen jetzt hier für diese Sendung einen Satz raus. Und das ist genau der Journalismus, den ich nicht für qualitätsorientiert betrachte. Es tut mir leid."

Und wenig später fügte der CSU-Chef hinzu: "Die Zeit muss auch ein öffentlich-rechtliches Medium haben, dass es die Differenziertheit bei einem komplexen Thema darstellt."

Die wachsende Zahl von Flüchtlingen nannte Seehofer eine "Völkerwanderung". "Das kann doch niemand mehr bestreiten", sagte er. "Wir gehen jetzt auf eine Million Flüchtlinge zu, und daneben kommt noch eine weitere Million ganz legal aus der Europäischen Union mit ganz normalen Genehmigungen aus den Drittstaaten."

Seehofer betonte zudem, die Flüchtlingspolitik in Bayern stehe auf drei Säulen. Dazu gehörten "Hilfe und Solidarität gegenüber jenen Menschen, die wirklich schutzbedürftig sind".

"Asylmissbrauch gibt es in großer Zahl"

Notwendig sei aber auch die Vermeidung von Missbrauch. "Den gibt es auch in sehr großer Zahl - insbesondere aus dem Westbalkan." Die dritte Säule sei die Bekämpfung der Fluchtursachen. "Das heißt, dort stärker zu helfen, wo die Menschen herkommen, damit sie in ihrer Heimat bleiben können."

In einem bereits am Samstagabend gesendeten Auszug aus dem ZDF-Sommerinterview bekräftigte Seehofer die Forderung, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen. Es dürfe auch für Menschen aus sicheren Herkunftsstaaten "nicht mehr die Höhe der Sozialleistungen wie in der Vergangenheit" geben. Der CSU-Vorsitzende forderte auch wesentlich schnellere Verfahren. "In Wochen muss entschieden werden, nicht in Monaten", sagte er.


Lesenswert:

Video: Finden Sie die versteckte Cannabis-Botschaft in Horst Seehofers Werbevideo?

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Finden Sie die versteckte Cannabis-Botschaft in Horst Seehofers Werbevideo?

Gesponsert von Knappschaft