LIFESTYLE
20/08/2015 11:00 CEST

"Read and Ride": Eine Schule in den USA lässt die Kinder beim Lesen Fahrrad fahren

Eine Schule in den USA hat ein Klassenzimmer voll mit Cardiogeräten gestellt – damit die Kinder beim Lesen strampeln können, wie die amerikanische Internetseite „Upworthy“ berichtet. Das soll ihnen den Frust nehmen, wenn sie im Buch nicht vorankommen.

„Ich bin überrascht, wie gerne manche Schüler jetzt lesen wollen – vor allem Jungs“, wird Scott Ertl, der die Idee hatte, von der US-Lehrergewerkschaft National Education Association zitiert. „Sie lieben es aktiv zu sein und die Bewegung verschafft ihnen mehr Spaß beim Lesen.“

Laut US-Website „Fast Coexist“ haben sich die Leistungen der Kinder beim Lesen seitdem stark verbessert – und zwar um 50 Prozent.

Die Aktion kam „Upworthy“ zufolge so gut an, dass eine Initiative gestartet wurde: „Read and Ride“. Fahrrad-Räume gibt es mittlerweile in 30 US-Bundesstaaten. Das ist wohl auch nötig gewesen: Nur vier andere Länder weltweit haben mehr übergewichtige Kinder als die USA, schreibt die amerikanische Internetseite „Take Part“.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Werden Sie zum Rechenkönig!: Schneller als in der Schule: Wie Sie durch "Hinzufügen" viel einfacher Subtrahieren

Kinder lesen Katzen vor

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft