POLITIK
18/08/2015 23:14 CEST | Aktualisiert 18/01/2016 19:05 CET

Umfrage: Diese Bundesländer haben den besten Ruf

thinkstock.de

Nur wenige Länder haben mittlerweile so ein gutes Image in der Welt wie Deutschland. Viele der Vorurteile wie Humorlosigkeit, eine langweilige Ausstrahlung oder übertriebene Pünktlichkeit seien in Wahrheit gute Eigenschaften, sagte der Brite Simon Anholt, weltweit führender Politikberater, im vergangenen Jahr der Huffington Post.

Forscher des Meinungsforschungsinstituts YouGov wollten jetzt wissen: Wie sieht es eigentlich mit der Beliebtheit der deutschen Bundesländer aus? Welche Rolle spielt es, ob jemand aus Brandenburg, Nordrhein-Westfalen oder Bayern kommt? Welche Regionen in der Republik sind bei den Deutschen am beliebtesten?

Die spannendsten Erkenntnisse:

  • Auf die Frage "Die Menschen aus welchem Bundesland finden Sie am unsympathischsten?" antworteten die meisten Deutschen Bayern (20 Prozent), Sachsen (zwölf Prozent) und Berlin (acht Prozent).

  • Bei der Frage "Die Menschen aus welchem Bundesland finden Sie am sympathischsten?" nannten alle Befragten die Bewohner des eigenen Bundeslandes. Spannender wird es, wenn man sich anschaut, wer im jeweiligen Bundesland am zweitbeliebtesten ist:

bundesland

(©2015 Edel Germany GmbH)

  • In Zahlen zusammengefasst: Auch bei der Frage nach dem sympathischsten Bundesland (abgesehen vom eigenen) liegen die Bayern ganz vorne. In sieben Bundesländern nannten die Befragten den Freistaat, dahinter folgt (der andere Freistaat) Sachsen.

  • Wenn es um die Schönheit der einzelnen deutschen Regionen geht, gibt es interessante Ost-/West-Unterschiede. Gefragt nach dem landschaftlich schönsten Bundesland nannten die meisten Westdeutschen Bayern, Ostdeutsche favorisierten hingegen Mecklenburg-Vorpommern.

bundesländer

(©2015 Edel Germany GmbH)

  • Beim hässlichsten Bundesland sind sich West- und Ostdeutsche hingegen wieder einig. Hier liegt Berlin an der Spitze. Ein Titel, auf den der Stadtstaat nicht wirklich stolz sein kann.

bundesland

(©2015 Edel Germany GmbH)

  • Dialekte sind häufig so etwas wie das inoffizielle Markenzeichen der Bundesländer. Während Plattdeutsch (29 Prozent Zustimmung) und Bayrisch (27 Prozent) die beliebtesten Mundarten in Deutschland sind, sind Kölsch (13 Prozent) und Berlinerisch (elf Prozent) verhältnismäßig weniger beliebt. Am schlechtesten schnitt Sächsisch ab. Hier sagten nur acht Prozent der Deutschen, dass ihnen der Dialekt sympathisch ist.

dialekt

(©2015 Edel Germany GmbH)

Die Ergebnisse und Info-Grafiken stammen aus dem Buch „Wie wir Deutschen ticken“ - erschienen im Edel Verlag - und basieren auf repräsentativen Umfragen des Meinungsforschungsinstituts YouGov.


Lesen Sie auch:

Video: Studie zeigt: Das ist das ausländerfeindlichste Bundesland Deutschlands

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite


Gesponsert von Knappschaft