ENTERTAINMENT
18/08/2015 07:21 CEST | Aktualisiert 18/08/2016 11:12 CEST

Sharon Stone macht sich splitternackt - mit 57 Jahren

Spot On
Sharon Stone zog sich für "Harpers Bazaar" aus

Wie in ihren besten "Basic Instinct"-Zeiten: Schauspielerin Sharon Stone (57) hat sich für das Magazin "Harper's Bazaar" all ihrer Kleidung entledigt, einzig etwas Schmuck und die Jimmy-Choo-Stöckelschuhe blieben an. Schier makellos zeigt sich die 57-Jährige auf den Bildern, was die Frage aufwirft: Gute Gene oder guter Grafiker?

"Mein Arsch sieht aus wie eine Packung Kohl"

"Mir ist klar, dass mein Arsch wie eine Packung Kohl aussieht", scherzt Stone laut "Huffington Post" in dem Magazin, was die Vermutung nahe legt, dass im Nachhinein an den Bildern etwas getrickst wurde. Denn mit einem schrumpeligen Gemüse hat Frau Stones Kehrseite bei den Fotos wahrlich nichts gemein.

In "Schneller als der Tod" spielt Sharon Stone eine geschickte Revolverheldin. Hier können Sie sich den Film bestellen

"Sexy zu sein ist das Gefühl, Spaß zu haben und dich selbst zu mögen"

Das Foto-Shooting nahm die Mimin auch gleich zum Anlass, um über die Definition des Wortes "sexy" zu sinnieren: "An einem gewissen Punkt fragst du dich, ,Was ist wirklich sexy?' Es geht nicht nur um die Position deiner Brüste. Es ist das Gefühl, gegenwärtig zu sein, Spaß zu haben und dich selbst genug zu mögen, dass du auch die Person leiden kannst, die mit dir zusammen ist."

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Mehr Sex dank Koffein: Männer, trinkt mehr Kaffee! Drei Tassen schützen vor Impotenz

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft