NACHRICHTEN
15/08/2015 08:08 CEST | Aktualisiert 15/08/2015 09:11 CEST

Erneute Explosion in Tianjin - viele Einwohner evakuiert

Getty

In der chinesischen Hafenstadt Tianjin ist es erneut zu Explosionen gekommen. Am Mittwochabend war ein Gefahrgutlager explodiert, mindestens 85 Menschen waren gestorben. Das Feuer ist offenbar noch immer nicht unter Kontrolle.

Am Samstag loderten die Flammen plötzlich wieder besonders hoch, es kam zu weiteren Explosionen. Wie Reporter der Nachrichtenagentur China News Service berichtete, hörten sie sieben oder acht Explosionen. Starker Rauch sei von mindestens drei Stellen hochgestiegen, berichtete die Agentur.

Die Bewohner im Umkreis von drei Kilometern um die Unglücksstelle müssen evakuiert werden. Die Polizei rief die Menschen über Lautsprecher auf, das Gebiet zu räumen. Augenzeugen berichteten von Verwirrung und einer chaotischen Lage.

Offenbar fürchten, die Behörden, dass sich giftige Gase ausbreiten. Denn als Grund für die Evakuierung wurde laut Nachrichtenagentur Xinhua genannt, dass sich der Wind drehen werde. Die Menschen wurden auch aufgefordert, einen Mundschutz zu tragen. Spezialisten für Kampfmittelräumung seien eingetroffen.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft