POLITIK
15/08/2015 19:18 CEST | Aktualisiert 17/08/2015 15:29 CEST

Peinlicher als Reality-TV: Die Rechte blamiert sich mit Fremdschäm-Video

YouTube

Sie haben die Hände hinter dem Rücken verschränkt, sprechen mit ernster Stimme in die Kamera und tragen gelbe T-Shirts mit der Aufschrift "Die Rechte - Stadtschutz Dortmund". Und sie haben eine Mission: Die Bürger Dortmunds zu beschützen, weil "die Polizei unfähig ist, für Recht, Ordnung und Sicherheit zu sorgen". Sehr verdienstvoll.

In diesem Fall haben sich die selbsternannten Stadtschützer einen "Schwulenparkplatz" bei Dortmund-Kirchlinde vorgeknöpft. Dort, so haben sie gehört, sollen sich Homosexuelle treffen und "ihren Tätigkeiten im Freien nachgehen".

Das geht nicht, schließlich könnten Familien anhalten und Kinder die Männer im Gebüsch "inflagranti erwischen". Dagegen wollen die Männer in Gelb nun höchstpersönlich vorgehen. Schnell noch Handschuhe überziehen ("zur Sicherheit, falls uns irgendwer angreift - ich hab auch keinen Bock auf Krankheiten") und dann mit Kamera bewaffnet ab ins Gebüsch.

Was sich im Folgenden abspielt, ist peinlicher als jede Reality-TV-Show. Großes Kino - wenn nur das Licht in den dunklen Büschen nicht so verdammt schlecht wäre... Da helfen selbst die grellgelben Shirts nichts mehr.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Ziemlich irre: Das sagen Deutsche über die Nazisymbole, die ihre Stadt verunstalten

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft