POLITIK
14/08/2015 09:02 CEST | Aktualisiert 14/08/2015 09:57 CEST

Griechisches Parlament stimmt für Sparauflagen - Tsipras will Vertrauensfrage stellen

Getty

Das griechische Parlament hat das neue Hilfsprogramm mit großer Mehrheit gebilligt. Ministerpräsident Alexis Tsipras, der nach Angaben von Mitarbeitern bei der Abstimmung nur 118 der 162 Abgeordneten seiner eigenen Koalition hinter sich bringen konnte, will nun binnen einer Woche die Vertrauensfrage stellen.

Wie aus Regierungskreisen weiter verlautete, soll dies um den 20. August herum geschehen. Nach einer mehr als siebenstündigen nächtlichen Debatte votierten 222 der 297 anwesenden Abgeordneten in namentlicher Abstimmung mit "Ja" und 64 mit "Nein", 11 Parlamentarier enthielten sich der Stimme.

Die Links-Rechts-Regierung verfehlte die für eine Minderheitsregierung nötige Mehrheit von 120 Parlamentariern um zwei Stimmen. Tsipras werde in den kommenden Tagen weiter die Regierung führen, bis die erste Tranche der neuen Finanzhilfe ausgezahlt sei.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

ZDF-Moderator spricht über Flüchtlinge : Der Moment, in dem Claus Kleber im „heute-journal” mit den Tränen kämpfte