WIRTSCHAFT
12/08/2015 11:58 CEST | Aktualisiert 12/08/2015 12:07 CEST

Alnatura, Basic, Denns: 13 Situationen, die du nur in einem Bio-Supermarkt erlebst

Instagram

Es war Schauspieler Christian Ulmen („Tatort“), der es mal in einem Interview auf den Punkt brachte. Was ihn so richtig nervt, wurde er gefragt. Seine Antwort: „Gemüsefaschismus! Mich nervt der Gemüsefaschismus ökotrunkener Biosupermarkt-Eltern und ihre herablassende Haltung gegenüber Menschen, die auch mal eine Tiefkühlpizza auftauen", sagte Ulmen. Viele Fans feierten ihn dafür.

Biosupermarkt-Kunden, so viel ist klar, sind eine eingeschworene Gemeinde, deren Regeln und Gesetze für Außenstehende niemals vollständig verstanden werden können.

Du erlebst dort Sachen, die du an keinem anderen Ort in Deutschland erlebst, Alnatura, Basic, Denns & Co. sind ganz spezielle Orte:

1. Du hörst Sätze wie diesen und musst dich zusammenreißen, nicht laut loszulachen:

2. Du wunderst dich, wie langsam die Leute vor dir einpacken. Dagegen ist die Oma bei Lidl in der Schlange gewissermaßen ein Usain Bolt.

3. Du siehst den Kunden, der den Lauch in seinem Jutebeutel kurz vor dem Ausgang aufwändig drapiert, damit auch ja jeder sehen kann, wie gesund er sich ernährt.

4. Du bemerkst, dass die Biosupermarkt-Kunden soo erfinderisch sind.

5. Du erlebst Kunden, die jeden Artikel über Fructose-Intoleranz, Laktose-Intoleranz und Gluten-Unverträglichkeit samt Quellenangabe aufsagen können und sich täglich fragen, ob sie lieber Veganer oder Fruktarier sein wollen.

6. Du siehst immer wieder Kunden, die an Inkosequenz nicht zu überbieten sind. Neulich plante ein Pärchen einen Auflauf. Beide schwärmen über die großartige Gemüseauswahl.

Der Auflauf werde ein Traum. Aber, Mist, sagt sie, der Preis für den geriebenen Käse passt ihr nicht. „Den kaufe ich dann doch lieber bei Aldi."

7. Du hörst Kinder, die sich über ganz andere Dinge als über Lollies, Schokolade über oder Überraschungseier freuen. Sondern über DAS hier:

8. Du wunderst dich über die Produktbeschreibung der Zahnpasta und fühlst dich an die Weihnachtsgeschichte erinnert.

9. Manche Biosupermarkt-Besucher bilden sich einen ganz speziellen Geruch ein. Vielleicht wird der ja – genau wie in Hollister-Filialen – als Parfüm in die Luft gesprüht? Und wenn ja: Kann man den kaufen?

10. In normalen Supermärkten regen sich Kunden über die Freundlichkeit der Verkäufer auf. In Biosupermärkten sind es die Fingernägel.

11. Du musst ein klein bisschen weinen, weil du dir sofort die Kunden von Aldi und Co. wünscht. Du hast sogar ein bisschen Angst vor den Biosupermarkt-Kunden, weil die so wenig lachen - und wenn sie lachen, dann nur um ihre angebliche moralische Überlegenheit zu zelebrieren.

12. Du bemerkst so stark wie nie zuvor, dass du ganz heimlich den „Geiz ist geil“-Slogan abfeierst und wünscht dir Billigbrötchen von Lidl.

13. Du genießt den Moment, wenn du die Kassiererin mit einer ganz kleinen Geste aus der Fassung bringst:


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video:Ohne Blitz-Diät, Trainer oder Ernährungsberater: Mit sechs Tricks speckte dieser Mann 60 Kilo ab

Gesponsert von Western Digital