LIFESTYLE
12/08/2015 13:38 CEST | Aktualisiert 12/08/2015 17:09 CEST

Ein Mann verspottet eine übergewichtige Joggerin - DAS ist ihre Antwort

Lindsey Swift ist eine hübsche Frau, die es sich in den Kopf gesetzt hat, regelmäßig Laufen zu gehen. Als sie mit ihrem Freund die Straße entlang joggte, blieb ein Mann mit dem Auto stehen und machte Witze über ihre Figur.

Er verhöhnte sie, indem er unter anderem sarkastisch Mikas Song "Big Girls (You are beautiful)" zum Besten gab.

Zuhause dachte die junge Frau noch einmal darüber nach, wie unglaublich gemein der Mann sich benommen hatte. Wer hat das Recht, sich einfach über ihren Körper lustig zu machen, fragte sie sich? Also beschloss sie, auf die Beschimpfung zu reagieren und veröffentlichte einen Brief auf Facebook:

Ein offener Brief an den Idioten, der es okay fand, mich beim Joggen mit Witzen über fette Leute zu belästigen.

Dein Kommentar war ein klarer Hinweis auf deine unglaubliche Schlagfertigkeit und eine Meisterleistung der Situationskomik. Ich bin wirklich ein großes Mädchen und ich bin auch schön. Danke, dass du das bemerkt hast. Ich weiß nicht, wem du dort erzählst hast, ich wäre fett. Du hast ja Augen und neben mir und meinem Freund war niemand auf der Straße. Ich versichere dir trotz deiner offensichtlichen Zweifel, dass ich einen Spiegel besitze und auch mein Freund hat meinen fetten Körper gesehen, da er Augen hat wie du. Erzähl es niemandem, aber ich denke, er mag ihn sogar.

Normalerweise machen mich solche Dinge nicht aggressiv, Idioten sind Idioten. Ich kann aber nachvollziehen, wenn solche Kommentare wie diese eine wenig selbstsichere Person vom Joggen abhalten und das ist eine Schande. Jeder muss irgendwo anfangen. Lass mich dir eines klarmachen: Ich schäme mich nicht für meinen Körper. Er hat mich nie davon abgehalten, das zu tun, was ich will. Mein fetter Körper hat Dinge getan, von denen du, so wie du aus dem Fenster deines sexy weißen Lieferwagen hängst, nur träumen kannst.

(...)

Vor kurzem habe ich mich entschieden, mehr für meine Fitness zu tun, da ich dachte es wäre spaßig und gesund. Nicht dass ich meinen Körper dir gegenüber rechtfertigen würde, aber ich habe mir zum Ziel gesetzt, zehn Kilometer zu laufen und dieses Ziel werde ich erreichen. Ich habe schon sechs Kilo abgenommen, und kann jetzt viel mehr Dinge tun als ich vorher tun konnte. Es verwirrt mich, dass jemand versucht, mich bei meinen Bemühungen zu entmutigen. Entschuldigung, falls meine Vermutungen über dich falsch sind, aber ich kann nur nach deiner Aktion heute gehen. Wenn dich mein fetter Arsch beim Rennen (ziemlich langsam, wenn ich hinzufügen darf, ich war am Ende meiner Kräfte) vor den Kopf stößt oder deine Reise aufhält, dann versuch doch mit geschlossenen Augen zu fahren - in einen Laternenmast.

Aber bei aller Ernsthaftigkeit, jetzt wo ich das geschrieben habe, tust du mir leid. Dein Verhalten ist nicht normal und deine Manieren sind weit unter Nennwert. Am wichtigsten ist jedoch, dass ich dir vergebe. Ich hoffe einfach, dass sich niemand, egal ob dünn oder dick, sich durch so etwas von seinen Zielen abbringen lässt.

Einfach mal nachdenken, bevor du sprichst.

Lindsey

An open letter to the idiot who thought it was ok to heckle me with fat jokes on my run yesterday,Your comment was a...

Posted by Lindsey Swift on Friday, August 7, 2015

Gut gemacht, Lindsey! Weiter so.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Bikini-Video kontert Vorurteile aus: Darum sollten auch dicke Frauen Bikini tragen

Plus-Size-Models

Plus-Size Models

Hier geht es zurück zur Startseite