POLITIK
10/08/2015 05:15 CEST | Aktualisiert 10/08/2015 05:17 CEST

Dieser Gesetzesvorschlag empört Frauen im Iran

Getty
Frauen im Iran müssen Kopftuch tragen

Der Iran macht einen Schritt zurück. Der Rechtsausschuss des iranischen Parlaments will für Frauen ohne Kopftuch im Auto ein Bußgeld verhängen. "Frauen, die im Auto das Kopftuch ablegen, müssen demnächst eine Million Rials (umgerechnet 30 Euro) Strafe bezahlen", sagte ein Sprecher des Ausschusses der Nachrichtenagentur Tasnim am Sonntag.

Frauen im Iran müssen in der Öffentlichkeit Kopftuch und einen langen Mantel tragen. Damit sollen sie Haare und Körperkonturen verdecken. Sonst drohen ihnen Geldstrafen oder gar kurzfristige Verhaftungen. Dennoch wird diese strikte Kleiderordnung von den meisten Iranerinnen nicht eingehalten, besonders nicht im Sommer und bei Temperaturen über 40 Grad. Außerdem wird das Auto von ihnen nicht als öffentlicher Raum angesehen.

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Für dieses Youtube-Video gab es 91 Peitschenhiebe und sechs Monate Haft

Hier geht es zurück zur Startseite