LIFESTYLE
07/08/2015 14:20 CEST | Aktualisiert 07/08/2015 14:49 CEST

Eine Frau wollte ihrer krebskranken Mutter einen gebrauchten Mixer kaufen - dann erlebte sie die schönste Überraschung

Cara Duggan aus Belfast in Nordirland hat kein leichtes Leben: Ihre Mutter Kim leidet an Speiseröhrenkrebs Stufe vier. Ihre Chancen auf Heilung stehen schlecht. Trotzdem will Cara die Hoffnung nicht aufgeben und ihrer Mutter das Leben so leicht wie möglich machen.


Dabei stand Cara diese Woche vor einem Problem: Ihre Mutter leidet wegen der Chemotherapie ständig an Übelkeit, soll aber viel Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte essen. Ein Nutribullet-Mixer könnte ihr bei der Nahrungsaufnahme helfen und wäre so eine große Hilfe für Caras Mutter. Diese speziellen Mixer kosten allerdings etwa 180 Euro. Das ist zu viel für Cara und ihre Familie, die schon viel Geld für Therapien und Medikamente ausgeben muss.

Also suchte die junge Frau online nach einem gebrauchten Nutribullet-Mixer und wurde fündig. Der Besitzer des gebrauchten Mixers lebt jedoch in London, er müsste den Nutribullet extra nach Belfast schicken. Cara fragte sich, ob ihr der völlig fremde Mann diesen Gefallen tun würde.

Eine Überraschung für Cara und ihre Mutter

Nach einer kurzen Nachricht, in der Cara ihre Lage schilderte, erklärte sich der Besitzer bereit, den Mixer nach Belfast zu senden - und zwar umsonst. Und: Er bot sogar an, Cara das Gerät zu schenken. Cara lehnte ab, sie würde natürlich für den gebauchten Mixer bezahlen, schrieb sie.

Dann hörte sie erstmal nichts. Und bekam schließlich eine Nachricht: Sie könne ihren Nutribullet in einer Filiale in ihrer Nähe abholen. Als sie dort ankam, überreichte ihr der Angestellte einen neuen Mixer. Der Fremde aus London hatte ihr einfach einen Nutribullet-Mixer geschenkt anstatt ihr den gebrauchten zu schicken.


Die junge Frau veröffentliche anschließend die Konversation auf Facebook und schrieb dazu: "Oh mein Gott...falls irgendjemand daran zweifelt, dass es noch Gutes in dieser Welt gibt...“


Über eine Crowdfunding-Aktion sammelt die Familie Geld für die Therapie der krebskranken Kim.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Studie: Ein Bestandteil dieses Gemüses kann Krebs bekämpfen

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft