POLITIK
04/08/2015 07:35 CEST | Aktualisiert 02/03/2016 03:17 CET

Gegen diesen Kandidaten wirkt Donald Trump ganz normal

Ted Cruz ist einer der Kandidaten, die sich für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten bewerben. Bisher fiel der US-Senator durch seinen Kampf gegen die Abtreibungsorganisation Planned Parenthood auf. Als echter Texaner behauptet er zudem, dass es den Klimawandel nicht gibt, ist für die Todesstrafe und wirbt für das Recht auf uneingeschränkten Waffenbesitz.

Dazu passen: "Super Tuesday": Siegeszug für Donald Trump und Hillary Clinton

Jetzt macht er mit einem auffälligen Youtube-Video auf sich aufmerksam, das er im Rahmen seiner Präsidentschaftskampagne veröffentlichte. Am Wochenende pflege er, sein Frühstück mit der Familie einzunehmen, sagt er am Anfang des Films - und dazu gehöre nun mal gebratener Speck.

"Maschinengewehr-Speck - hmmmm!"

Aber er komme aus Texas: "Wir machen es ein bisschen anders als die meisten anderen". Dann sieht man ihn, wie er Speck um den Lauf eines Sturmgewehrs vom Typ M-16 wickelt. Er ballert etwas auf einem Schießstand herum und freut sich darüber, wie sich am Boden zwischen leeren Patronenhülsen heißes Fett ansammelt.

Am Ende sieht man ihn, wie er mit einer Plastikgabel heißen Speck vom Lauf der Waffe abfummelt, sich in den Mund schiebt und genießerisch die Augen verdreht: "Maschinengewehr-Speck - hmmm."

Besser hätten wir unsere Vorurteile gegenüber Amerikanern nicht in einer Minute zusammenfassen können. Danke, Ted!

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

„Das wird nicht lange dauern, aber …“: TV-Moderatorin traut sich etwas zu sagen, was viele US-Amerikaner denken

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft