ENTERTAINMENT
04/08/2015 09:39 CEST | Aktualisiert 04/08/2016 11:12 CEST

Rapper Eminem spricht über seine Zeit als 115-Kilo-Mann

Jack Plunkett/Invision/AP
Bis Eminem derart durchtrainiert war, vergingen viele Stunden auf dem Laufband

Rap-Star Eminem (42, "Shady XV") alias Marshall Bruce Mathers hat in einem Interview über die nicht ganz so bekannten Folgen einer Drogensucht gesprochen. So sorgte seine Pillensucht laut des Musikers dafür, dass er bei einer Körpergröße von 1,73 Meter zu seinen schlimmsten Zeiten 115 Kilo auf die Waage brachte.

"Die Ummantelung von Vicodin und Valium, welche ich für Jahre eingeschmissen habe, fraßen ein Loch in meinen Magen. Um Magenschmerzen zu vermeiden, habe ich ständig gegessen", so Eminem laut der US-Seite "Page Six".

Den Weg zurück ins Leben erkämpfte er sich, indem er die Drogensucht mit einer anderen Sucht ersetzte: Sport. "Ich fing mit dem Laufen an. Das gab mir ein natürliches Endorphin-Hoch, aber es half mir auch, zu schlafen. Es war perfekt." Weil er täglich 17 Meilen (etwa 27 Kilometer) auf dem Laufband abstrampelte, bezeichnete er sich als "verdammten Hamster", der sichergehen wollte, dass er täglich 2.000 Kalorien verbrannte.

Das Video zu Eminems Song "We Made You" gibt es bei Clipfish