LIFESTYLE
07/07/2015 11:49 CEST | Aktualisiert 07/07/2015 11:51 CEST

Dieses kleine Mädchen erklärt, warum es keine Tiere mehr essen will

Bei der Frage, ob wir Tiere essen dürfen oder nicht, scheiden sich die Geister. Sich vegan zu ernähren soll trendy und gesund sein, ruft aber auch viele Kritiker und Zweifler auf den Plan.

Ein kleines Mädchen aus Irland hat ihre Antwort auf diese schwierige Frage schon gefunden. Indie-Rose sitzt vor einem Teller mit Fleisch und erklärt ihrem Stiefvater unter Tränen, warum sie kein Fleisch mehr essen will.

„Ich möchte wirklich keine Tiere mehr essen“, schluchzt die 5-Jährige. „Ich möchte nicht, dass sie in Stücke geschnitten werden.“ Sie nimmt ein Stück Fleisch in ihre kleinen Hände und begutachtet es traurig.

Ihr Stiefvater wirft daraufhin ein: „Aber sie schmecken richtig gut.“ Darauf entgegnet sie, dass Schweine, Hühner und Kühe liebenswert seien. Sie fragt ihren Stiefvater, wer sie alle in Stücke schneidet. „Landwirte“, erklärt er.

Am Ende des Videos lehrt uns die kleine Indie-Rose eine wichtige Lektion:

„Ich möchte nicht, dass Landwirte Menschen in Stücke schneiden.“

„Sie zerschneiden keine Menschen“, sagt ihr Stiefvater.

Die Reaktion des Mädchens: „Ich möchte nicht, dass sie ‚Menschen-Tiere’ zerschneiden. Denn dann wird es keine Tiere mehr geben.“

Manchmal sollten wir genau zuhören – denn wir können von Kindern vieles lernen. Mit dieser simplen Aussage hat dieses kleine Mädchen aus Irland viel mehr begriffen als viele von uns. Tiere sind fühlende Wesen – und das sollten wir uns alle beim nächsten Bissen Fleisch zumindest bewusst machen.


Hier geht es zurück zur Startseite

Lesen Sie auch:

Video: Cornflakes, Marmelade, Pesto: Vorsicht! Diese zehn Lebensmittel sind gar nicht vegetarisch

Diese Lebensmittel haben überraschend viel Zucker

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.