NACHRICHTEN
06/07/2015 18:47 CEST | Aktualisiert 06/07/2015 20:30 CEST

Hitze-Kollaps vermutet: Mann stirbt bei Helene-Fischer-Konzert in Berlin

Getty

Bei einem Konzert von Schlagerstar Helene Fischer hat es am Sonntagabend eine Tragödie gegeben. Bei ihrem Auftritt im Berliner Olympiastadion kam es zu einem Todesfall.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, brach ein Mann inmitten der Menge zusammen. Die Show ging trotzdem weiter. Rettungssanitäter brachten den Ohnmächtigen aus dem Stadion und fuhren ihn in das nächste Krankenhaus, wo der Mann nach kurzer Zeit verstarb.

Wie der "Tagesspiegel" berichtet, konnte die Polizei in Berlin keine Angaben dazu machen, ob die Tragödie im Zusammenhang mit den Rekordtemperaturen vom Wochenende stand. Allerdings liegt nahe, dass der Kollaps zumindest mit von der Hitze verursacht wurde. Im Stadion hatte es zeitweise 36 Grad.

Ein Zusatzkonzert am Sonntag musste Helene Fischer wegen eines aufziehenden Gewitters abbrechen. Insgesamt besuchten am Wochenende rund 120.000 Fans die beiden Konzerte in Berlin.

Schlager-Queen entlarvt: Das ist der Beweis: So hohl sind die Lieder von Helene Fischer

Hier geht es zurück zur Startseite

Lesen Sie auch: