ENTERTAINMENT
02/07/2015 09:51 CEST | Aktualisiert 02/07/2016 11:12 CEST

Affleck und Garner: Trennung wegen seiner Karriere

Spot On

Die wahren Gründe für die bevorstehende Scheidung der Hollywood-Stars Ben Affleck (42, "Argo") und Jennifer Garner (43, "Dallas Buyers Club") werden immer klarer: Wie zunächst spekuliert wurde, soll die angebliche Alkohol- und Spielsucht von Affleck keine Rolle gespielt haben. Der "Batman"-Darsteller soll sich schlicht und ergreifend zu wenig um seine Ehefrau gekümmert haben, berichtet nun ein Insider dem US-Klatschportal "TMZ".

Demnach sollen die zahlreichen Projekte von Affleck einen Keil in das Idyll getrieben haben. Garner habe sich vor allem in den letzten zwei Jahren stark vernachlässigt und ignoriert gefühlt, da ihr Mann viel unterwegs gewesen sei. Er sei für sie kein "präsenter Ehemann" gewesen. Die Feierlaune und seine Vorliebe für das Glücksspiel Black Jack habe sie hingegen mit keinem Wort erwähnt - und wohl auch nicht weiter gestört. Auch seine Qualitäten als Vater würden von Garner überhaupt nicht beanstandet. Er sei ein treusorgender Papa und würde sich sehr gut um die drei gemeinsamen Kinder kümmern.

Ben Affleck hatte des Öfteren Ärger wegen seiner Zockerei - mehr zu seinem Casino-Verbot auf MyVideo

Gesponsert von Knappschaft