12 Kunden-Sätze, die jede Kellnerin wahnsinnig machen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KELLNER
12 Kunden-Sätze, die jede Kellnerin wahnsinnig machen | Getty
Drucken

"Are you finished?“, fragt die Kellnerin. Nein, sagt der Gast. „We are from Norway.“ Solche Missverständnisse erlebt Sophie Seidel häufig. Sie jobbt als Kellnerin in einem Münchner Wirtshaus, wo auch viele Touristen sind. Mal ist das Ganze sehr lustig.

Aber es gibt auch Momente, die sie regelmäßig an den Rande des Wahnsinns bringen.

Weil es bestimmte Kunden gibt, die sie regelmäßig mit nervigen, absurden oder dämlichen Fragen nerven.

Eine Übersicht über die Sätze, die sie am meisten ärgern:

„Haben Sie auch Getränke?“

Was Sophie Seidel denkt: "Quatsch? Warum heißt es wohl Speiserestaurant ? Getränke bringt bitte jeder selbst mit.“

„Sagen Sie mal, ist das Wiener Schnitzel ohne Knochen?“

„Ich hätte gerne eine Portion Emmentaler. Aber bitte nicht so viele Löcher, ja?“

"Ist der Kartoffelsalat aus’m Eimer?"

kellner

Was Sophie Seidel denkt: „’türlich. Bei uns ist alles aus’m Eimer. Selbst wenn, wird keine Bedienung dieser Welt diese Frage bejahen, außer Sie sind mit ihr verwandt oberbefreundet.“

„Bringen Sie mir in fünfzehn Minuten zwei Espressi und die Rechnung. Und in zwanzig Minuten rufen Sie mir ein Taxi.“

„Ein Weißbier mit einer schönen Schaumkrone und dazu eine nicht zu dicke und nicht zu dünne Zitronenscheibe. Kernlos.“

„Ich nehme nur einen kleinen Beilagensalat ohne Dressing, weil ich auf Diät bin. Nein, warten Sie! Ich nehme doch lieber die Schweinshaxe. Mit drei Knödeln.“

„Ist die Cola synthetisch?“

Was Sophie Seidel denkt: „Nö. Cola wird grundsätzlich aus der Colafrucht frisch gepresst.“

„Bringen Sie eine Vase für die Blumen, für den Kleinen was zum Malen, und meine Eltern brauchen zwei Decken. Ach ja, und wenn Sie mir das Handy bitten aufladen?“

„Mein Mantel ist ganz nass. Können Sie den föhnen?“

„Wir haben auf der Karte nichts gefunden. Bringen Sie uns einfach irgendwas.“

„Soll ich mich in den Garten setzen? Regnet’s heute noch?“

2015-04-27-1430122950-5548031-Cover300dpi.jpg

Die Beispiele sind aus dem Sachbuch "Are you finished" von Sophie Seidel, die unter Pseudonym schreibt. Erschienen bei Blanvalet, 8,99 Euro.

Video: Diesen Fehler machen Sie garantiert immer beim Spargelkochen


Hier geht es zurück zur Startseite

Korrektur anregen