Hier sagen Rumänen, warum sie wirklich nach Deutschland kommen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Liste der Vorurteile ist lang. Pegida-Frau Tatjana Festerling zum Beispiel findet ja, dass Einwanderer nur nach Deutschland kommen, "weil es hier schöner Wohnen und ordentlich Knete vom Staat gibt".

Aber die ganzen Spekulationen bringen ja niemandem was. Das Beste ist: Man fragt die Menschen einfach mal, was sie hier wollen.

Die rumänische Fotografin Odeta Catana hat es getan. Sich für ihr Projekt "Berlin as Utopia" bei Landsleuten erkundigt, warum sie in die Stadt gekommen sind.

Hier die Antworten, die Frau Festerling nicht gefallen werden:

  • Rebeca Pandelea
    Odeta Catana
    "Ich bin hier wegen der Schule und der Arbeit. In Rumänien habe ich keine Arbeit gefunden."
  • Pavel Pandelea
    Odeta Catana
    "Ich mag die Schule sehr. Ich bin der Beste in meiner Klasse."
  • David Pandelea
    Odeta Catana
    "Ich schaue mir gern Motorräder an. Es gibt viele davon in Berlin."
  • Andreea Pandele
    Odeta Catana
    "Ich fühle mich hier einfach besser. Das ist jetzt meine Heimat."
  • Moise Pandelea
    Odeta Catana
    "Ich würde hier gern Baseball spielen."
  • David Ion
    Odeta Catana
    "In Berlin gibt es Leben."
  • Robert Stancioiu
    Odeta Catana
    "Ich bin mit meiner Familie gekommen."
  • Rebeca Stancioiu
    Odeta Catana
    "Ich bin nach Berlin gekommen, weil hier mein Ehemann wohnt."
  • Marta Stancioiu
    Odeta Catana
    "Die Schule mag ich am meisten."
  • Denisa Ion
    Odeta Catana
    "Weil Berlin groß ist und es hier immer etwas Neues gibt."




(via Mit Vergnügen)

Video:Amnesty International: Die Geschichte dieses Jungen ist erfunden – finden Sie sich auch darin wieder?

Video: Studie zeigt: Das ist das ausländerfeindlichste Bundesland Deutschlands



Korrektur anregen