WIRTSCHAFT
03/04/2015 12:24 CEST | Aktualisiert 03/04/2015 13:31 CEST

IWF ist verärgert - und zieht Fachleute aus Athen vorübergehend ab

dpa
IWF ist verärgert - und zieht Fachleute aus Athen ab

Gefunden bei: Der Spiegel

Darum geht's: Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" hat der Internationale Währungsfonds (IWF) Fachleute für die griechische Schuldenkrise "vorübergehend zurückbeordert". Sie sollen, so heißt es weiter, über Ostern zu Hause verbringen können - weil offenbar eh mit keinen Ergebnissen im Schuldenstreit gerechnet wird.

Gesponsert von Western Digital