ENTERTAINMENT
03/03/2015 14:48 CET | Aktualisiert 03/03/2015 15:53 CET

Beeindruckend: Fotograf Charles Pétillon fotografierte Luftballons an den ungewöhnlichsten Orten

Die Fotoreihe „Invasions“ des französischen Fotografen Charles Pétillon zeigt weiße, zerbrechliche Luftballonkompositionen an den ungewöhnlichsten Orten. Große und kleine Ballons quellen in Scharen aus einem Haus, einem Auto, ja sogar einer Mülltonne und einer Telefonzelle hervor.

Andere Fotografien zeigen Luftballons auf einem Golfplatz, am Strand oder auf dem Spielplatz. Es entsteht ein besonderer, sehr ungewohnter Kontrast zwischen der weißen Ballonmasse und den gegensätzlichen Landschaftsbildern.

Das Kunstprojekt soll unseren Blick auf die alltäglichen Dinge verändern und dem scheinbar Gewöhnlichen eine neue Ästhetik verleihen. Ein erfrischendes Erlebnis für unsere Augen:

"Invasions" von Charles Pétillon


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffingtonPost.de: Kunst aus dem 3D-Drucker

Hier geht es zurück zur Startseite