POLITIK
03/03/2015 09:02 CET | Aktualisiert 03/03/2015 13:01 CET

20 Dinge, an denen du merkst, dass du aus einer FDP-Familie kommst

Getty
(v.l.) FDP-Politiker Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Rainer Brüderle, Philipp Rösler, Röslers Frau Wiebke, Patrick Döring

Zugegeben: Die bundespolitische Existenz einer Partei namens FDP wirkt mittlerweile wie ein etwas zu finster geratenes Märchen aus einer anderen Zeit. Phlipp Rösler? Glatt abgetaucht. Dirk Niebel? Tja. Und bevor man derzeit den Namen von Silvana Koch-Mehrin tippt, muss man erst einmal die korrekte Schreibweise googeln.

Doch eigentlich gehört die FDP zur Bundesrepublik wie die Soße zum Braten. Außer der Union war keine Partei länger an der Regierung beteiligt als die Liberalen. Und natürlich gibt es das alte Parteimilieu noch - auch wenn Angela Merkel gerade alles dafür tut, dass es weiter schwindet.

Hier sind 20 Dinge, die du nur verstehst, wenn du aus einer FDP-Familie kommst.

1. Bei euch daheim wird über alles diskutiert. Nur eines nicht: Dass ohne den Mittelstand in Deutschland das Licht ausgehen würde.

2. Du bist mit einem Alu-Aktenkoffer zur Schule gegangen.

3. Das dunkelste Geheimnis deiner Eltern? Sie waren mal mit Sahra Wagenknecht Hummer essen.

4. Deine Schwester hört am liebsten Spandau Ballet, Elton John und den ganzen anderen Popper-Kram aus den 80er-Jahren. Da war die Welt nämlich noch in Ordnung.

5. Überhaupt: Hätten Ronald Reagan und Maggie Thatcher eine weniger stark ausgeprägte Vorliebe für Militäreinsätze und Knüppelorgien gehabt (hässlich, hässlich!), würden sie heute als Poster in euren Zimmern hängen.

6. Auf der Klassenfahrt in der Mittelstufe warst du der einzige Junge, der einen Parfum-Flakon in seinem Kulturbeutel hatte.

7. Dein tatsächlich vorhandener Sinn für Gerechtigkeit wird ständig unterschätzt. „Weil das in Deutschland immer gleich ‚soziale Gerechtigkeit’ bedeutet“, sagst du. Genau deswegen.

8. Ihr würdet nie Urlaub auf Kuba machen.

9. Dafür seid ihr 1989 gleich nach dem Mauerfall in die DDR gefahren. Weil deine Eltern dir zeigen wollten, wie sich Freiheit anfühlt.

10. Dein Vater konnte sich stundenlang darüber aufregen, dass in China keine Meinungsfreiheit herrscht. Wenn sich aber seine Angestellten über die Arbeitsbedingungen beschwerten, hat er ihnen mit Jobverlagerung nach Rumänien gedroht.

Lesen Sie auch: 20 Dinge, an denen du merkst, dass du aus einer CDU-Familie kommst

11. Deine Schwester wollte eigentlich in Düsseldorf studieren. Oder wenigstens in München. Als sie dann nur eine Zusage aus Bochum bekommen hat, ist sie lieber gleich in das Unternehmen deines Vaters eingetreten.

12. Nein, deine Mutter ist keine Zahnarztgattin. Und sie wählt auch nicht grün.

13. Am Abend der Bundestagswahl 2013 hat sie sich dafür so sehr betrunken, dass sie sich bis heute an nichts mehr erinnern kann. Die beste Entscheidung der ganzen Legislaturperiode, sagt sie heute und lächelt versonnen.


(Lesen Sie nach dem Video weiter)

Video: Datenschutz bei Facebook: FDP-Politiker fällt auf Scherz rein



14. Ihr seid das Rückgrat der Modeindustrie. Giorgio Armani würde ohne Deine Mutter längst pleite sein, und ohne Deinen Vater wäre Ralph Lauren kein Porsche-, sondern Radfahrer. Wolfgang Joop hatte sich einst sicherheitshalber gleich selbst als Hamburger FDP-Spitzenkandidat ins Gespräch gebracht. Er wusste, warum.

15. Wenn deine Freundin Mövenpick-Eis mit nach Hause bringt, wird dir flau im Magen. Aber nicht wegen deiner Freundin. Oder der Eiscreme.

16. Ähnlich geht es dir, wenn jemand über „spätrömische Dekadenz“ spricht.

17. Und nein, damit waren nicht die Zustände im Partykeller deines Onkels gemeint.

18. Manche auf deiner Klasse haben im zugekifften Zustand mal ein Bad im Schulteich genommen. Andere mit Feuerwerkskrachern den Briefkasten der Nachbarn in Fetzen gerissen. Deine Jugendsünde: Du hast dir an deinem 16. Geburtstag mit einem 50-Mark-Schein eine Zigarre angezündet. Und du weißt bist heute nicht, was daran falsch gewesen sein soll.

19. Rosa Luxemburg? Katja Suding!

20. Es tut noch weh: Aber langsam gewöhnst du dich an die Farbe Magenta.


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Kim Jong-Il: Der absurdeste Geburtstag des Jahres


Gesponsert von Knappschaft