Huffpost Germany

Wenn Sie diese Grafik sehen, verändert sich Ihre Sicht auf Markenlogos

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARKENLOGO
Diese Grafik wird Ihre Sicht auf Markenlogos radikal verändern | Getty
Drucken

Viele Faktoren haben Einfluss auf das Image eines Unternehmens. Etwa ob der Boss gerade Tausende Menschen entlassen hat oder einstellt, ob das Produkt des Unternehmens cool oder dämlich ist, die Unternehmensphilosophie auf Nachhaltigkeit setzt oder auf Ausbeutung.

Und nicht zuletzt entscheidet auch die Farbe, mit der Unternehmen werben, mit über den Erfolg und das Image. Bis zu 90 Prozent der spontanen Urteile über Produkte können auf Farben zurückgeführt werden, ergab eine Studie.

So wundert es kaum, dass Marken mit der Wahl ihres Logos viel richtig oder eben auch falsch machen können.

Die Marketing-Experten von „The Logo Company“ haben versucht, bekannte Markenlogos nach Farben zu klassifizieren. Das ist ihr spannendes Ergebnis:

logos farben

(via The Logo Company)

Gelbe Markenlogos wie die von Nikon, McDonald’s oder Shell werden tendenziell eher mit Optimismus, Wärme und Klarheit verbunden.

Orangene Logos wie das von Fanta oder Amazon werden mit den Adjektiven wie „freundlich“ oder „heiter“ assoziiert.

Rote Logos wie die von Coca-Cola oder Nintendo werden mit dem Begriff Aufregung verknüpft.

Rot ist eine Signalfarbe und viele Menschen verbinden viele wohl mit Gefahren oder Verbotsschildern. Im Marketing wird die Farbe aber auch verwendet, um Marken den Hauch von etwas Kühnem oder etwas Jugendlichem zu geben. Die Farbe Pink werde mit Kreativität verbunden, mit Inspiration.

Banken sollten wohl auf die Farbe Blau setzen. Denn diese Farbe löst ein Gefühl von Vertrauen aus, von Stärke und Verlässlichkeit. Die Zahnbürsten-Marke Oral-B setzt zum Beispiel auf Blau – oder auch Facebook.

Die Farbe Grün steht laut "The Logo Company“ für etwas Friedliches.

Markenlogos, die auf Grau- und Schwarztöne setzen, lösen nichts Trauriges aus, sondern sind entweder neutral, oder lösen das Gefühl der richtigen Balance aus. Auch das Stichwort „Ruhe“ wird mit diesen Logos in Verbindung gebracht, genauso wie Professionalität und Glaubwürdigkeit.

Die Seite „Entrepreneur“ kritisierte die Grafik jedoch. Der Versuch sei interessant, aber zu verallgemeinernd.

Zwar gibt es Studien, die bestimmte Konnotationen nachweisen. Letztlich kann es jedoch nur um durchschnittliche Erkenntnisse gehen, denn die Wirkung einer Farbe unterscheide sich nicht nur nach Geschlechtern, sondern sei bei jedem Einzelnen aufgrund persönlicher Erfahrungen ganz anders.

(tof)

Schnelle Nachrichten, spannende Meinungen: Kennen Sie schon die App der Huffington Post?

Sie können sie rechts kostenlos herunterladen.

Get it on Google Play

Video: Hertie, Plus und Daimler: Diese fünf deutschen Marken haben das Zeitliche gesegnet

Video: Dreiste Werbelügen: Diese Werbespots sollen Sie nicht sehen - denn sie sind verboten