Huffpost Germany

So zwangen die USA Angela Merkel zu Sanktionen gegen Russland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
185803562
US-Präsident Obama und Kanzlerin Merkel | Getty
Drucken

Oft wurde in letzter Zeit diskutiert, ob die USA an internationalem Einfluss eingebüßt haben. Zumindest gegenüber der EU und auch gegenüber Deutschland ist das offenbar nicht der Fall – zumindest, wenn man den Worten von Vizepräsident Joe Biden glaubt.

Der machte bei einer Rede an der Kennedy School of Government an der Universität Harvard klar, wie er die Machtverhältnisse zwischen USA und EU sieht: auf der einen Seite der Hegemon (die USA) – auf der anderen der Vasall (Europa).

Er verdeutlichte das, indem er auf die Hintergründe der Russland-Sanktionen in der Ukraine-Krise einging: Demnach wollte die EU keine Sanktionen verhängen und wurde von Obama gezwungen, dem Kurs der USA zu folgen.

Das Weiße Haus zitiert Biden so:

„Wir haben Putin vor die einfache Wahl gestellt: Respektieren Sie die Souveränität der Ukraine oder Sie werden sich steigenden Konsequenzen gegenübersehen.

Dadurch waren wir in der Lage, die größeren der entwickelten Staaten dazu zu bringen, finanziellen Druck auf Russland auszuüben.

Es ist wahr, dass sie das nicht tun wollten.

Aber wiederum war es die Führungsrolle Amerikas und der Präsident der Vereinigten Staaten, der darauf bestand – und der EU sagen musste, dass ihre Haltung nicht angemessen ist.“

Das wäre eine Machtdemonstration der USA und eine Blamage für die EU und Deutschland. Von Selbstbestimmung und gleichberechtigter Partnerschaft wäre nicht viel übrig. Bundeskanzlerin Angela Merkel hätte den Willen der USA über deutsche Interessen gestellt.

Die EU reagierte laut den "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" ziemlich einsilbig: „Die EU hat autonom und einstimmig die Verhängung der Sanktionen gegen Russland beschlossen“, sagte die Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton.

Video: Nie wieder “versehentliche” Grenzüberschreitung: Kanada erklärt russischen Soldaten, wo sie nicht hingehören



Schnelle Nachrichten, spannende Meinungen: Kennen Sie schon die App der Huffington Post? Sie können sie kostenlos herunterladen - hier für iPhone und iPad und hier für alle Android-Geräte.