Huffpost Germany

Anonymous zeigt: Interne Papiere belegen den Populismus der AfD

Veröffentlicht: Aktualisiert:
181577155 3124
Interne Papiere der AfD zeigen, wie rassistisch und populistisch die Partei ist | Getty

Bei den Landtagswahlen in Sachsen hat die Alternative für Deutschland (AfD) ein gutes Ergebnis eingefahren. Noch besser, als viele politische Beobachter erwartet hatten.

Aber wofür steht die Partei wirklich? So recht mag die Positionsbestimmung bislang nicht zu gelingen. Da repräsentieren einerseits gestandene Professoren oder ehemalige Journalisten die Partei, die beispielsweise zu Recht europäisches Missmanagement kritisieren.

Auf der anderen Seite sind auch immer öfter Stimmen aus der Partei zu hören, die auf eine eher fragwürdige Gesinnung schließen lassen.

Das zeigen aktuell etliche Auszüge aus internen Positionspapieren der AfD Sachsen, die die österreichischen Hacker von Anonymus geleaked und nun auf Twitter gepostet haben.

Auf Anfrage bestätigte ein Sprecher der AfD Sachsen am Mittwoch die Echtheit der Dokumente. Es handele sich dabei jedoch um die Meinung einzelner Parteimitglieder. Im Laufe des Tages will die AfD zu den Vorwürfen schriftlich Stellung nehmen.

Die Dokumente habe man direkt von der AfD Sachsen "bezogen", twitterte Anonymus. Einige Beispiele:

Die AfD hat offenbar auch sehr klare Vorstellungen, was Erziehung angeht:

Einige der Punkte hatten es auch ins offizielle Wahlprogramm der AfD Sachsen geschafft.

Dort sitzt die Partei, deren Mitglieder diese Papiere verfasst haben, nun im Landtag.

Video: Bernd Lucke ist jetzt für Zuwanderung, zumindest bis die Deutschen wieder genug Kinder kriegen