Studie beweist: Cannabis verhindert häusliche Gewalt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CANNABIS
Studie beweist: Cannabis verhindert häusliche Gewalt | Getty
Drucken

Es gibt viele gute Gründe, warum die Cannabis-Legalisierung in Deutschland längst überfällig ist. Eine aktuelle Studie liefert jetzt einen weiteres Argument, das beweist: Cannabis hat überwiegend positive Effekte.

Forscher der University of Buffalo haben herausgefunden, dass es bei Ehepaaren, die Haschisch konsumieren, seltener zu häuslicher Gewalt kommt.

Der Konsum von Marihuana habe die Konflikt- und Aggressionswahrscheinlichkeit der untersuchten Paare deutlich gesenkt, so das Fazit der US-Wissenschaftler.

Heißt übersetzt: Bekiffte Menschen sind glücklich - und glückliche Menschen streiten seltener. Für die Studie werteten die Forscher neun Jahre lang Daten von 634 US-amerikanischen Ehepaaren aus.

Video: Cannabis, Marihuana, Hanf und Haschisch – gibt es da eigentlich einen Unterschied?



Sie lesen die Huffington Post gerade mobil? Kennen Sie schon unsere App? Sie können sie kostenlos herunterladen - hier für iPhone und iPad und hier für alle Android-Geräte.

Korrektur anregen