Huffpost Germany

Xavier Naidoo sagt, dass Deutschland "gar kein richtiges Land" ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
181948408
Xavier Naidoo sagt, dass Deutschland "gar kein richtiges Land" ist | Getty
Drucken

Auf der Montagsdemo in Mannheim hat Sänger Xavier Naidoo verschwörungstheoretischen Unsinn von sich gegeben. "Hat Deutschland 'ne Verfassung?", fragte er, "ist Deutschland noch besetzt?"

Und: "Tut der (die) NSA gar nichts Verbotenes, sondern darf er (sie) das sogar, weil die Deutschen ihm (ihr) das per Gesetz erlauben, weil wir eigentlich gar kein richtiges Land sind und immer noch besetzt?"

Um zu einem Video von der Veranstaltung zu kommen, einfach auf das kleine Bild klicken:
Krass: Xavier Naidoo gibt Konzert bei #Wahmache+outet sich al... on Twitpic

Die Meinung, dass Deutschland kein freies Land und immer noch besetzt sei, vertrat er auch schon mal im "Morgenmagazin". Schließlich habe Deutschland keinen Friedensvertrag.

Tatsächlich ist das Grundgesetz die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Der sogenannte Parlamentarische Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren, beschloss es am 8. Mai 1949. Die Alliierten genehmigten es dann.

Der Deutschlandvertrag – 1952 zwischen den drei westlichen Alliierten Frankreich, Großbritannien, USA und der Bundesrepublik abgeschlossenen – regelte das Ende der Besatzungszeit und gab Deutschland wieder die Rechte eines souveränen Staates.

Er verpflichtete die Unterzeichner auch zum Abschluss eines Friedensvertrages. Als diese Friedensregelung gilt der Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1991.



Video: Supermodel Bar Refaeli: Diese Werbung ist zu heiß fürs Fernsehen