Huffpost Germany

"Die Anstalt": ZEIT-Journalisten Bittner und Joffe klagen gegen ZDF-Satire zur Ukraine-Krise

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JOFFE
Getty Images
Drucken

Im April schlug eine Folge der ZDF-Satiresendung "Die Anstalt" hohe Wellen. Darin beschäftigten sich die beiden Kabarettisten Max Uthoff und Claus von Wagner mit den Verflechtungen von Medien und Politik vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise (im Video ab Minute 36:10). Ihre Recherche stützte sich dabei offenbar auf eine Studie des Kommunikationswissenschaftler Uwe Krüger.

Uthoff und von Wagner legten dabei unter anderem offen, dass Stefan Kornelius, leitender Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, Mitglied in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik ist. Die Organisation berät laut Satzung die Bundesregierung in sicherheitspolitische Fragen. Kornelius gestand später ein, nicht transparent genug damit umgegangen zu sein.

Zwei Journalisten der Wochenzeitung "DIE ZEIT" wählten einen anderen Weg. Josef Joffe und Jochen Bittner erwirkten eine Einstweilige Verfügung gegen die Sendung. Das ZDF hat die entsprechende Folge bereits aus der Mediathek entfernt, bei Youtube ist sie noch auffindbar.

"Participant", nicht "Mitglied"

In einer Stellungnahme gegenüber dem Branchendienst "Meedia" schrieb der ZEIT-Herausgeber Joffe:

"In der Sendung „Anstalt“ vom 29.4. 2014 wurde Rufschädigendes über mich verbreitet. Es hieß, ich sei Mitglied oder Kuratoriumsmitglied in einer großen Zahl von Institutionen, die sich zur „Lobby“ (sozusagen als Geheimbund von „Nato-Verstehern“) formiert hätten und „nur eine Antwort“ kennten: „mehr Rüstung“. Diese Unterstellung war herabsetzend, weil sie mir journalistische Integrität absprach. Sie war auch falsch. Tatsächlich sitze ich im Gremium von nur zweien: der American Academy in Berlin und des American Institute for Contemporary German Studies (AICGS), das zur Johns Hopkins Universität gehört. Mit den anderen verbindet mich keine Mitgliedschaft."

Bittner legt offenbar Wert darauf, dass er nicht "Mitglied" beim "German Marshall Fund" sei.

Uthoff sagte in einem früheren Interview, dass die in der Sendung erhobenen Vorwürfe nicht falsch seien, sondern allenfalls ungenau. So sei Bittner nicht Mitglied des "German Marshall Funds" sondern "Participant". Mitglieder gebe es bei der Organisation nicht.

ZDF will sich wehren

Das ZDF kündigte an, sich gegen die Einstweilige Verfügung zur Wehr setzen zu wollen. In mindestens einem der beiden Fälle soll mittlerweile auch Klage eingereicht worden sein.

Die anderen in der Sendung erwähnten Journalisten haben sich bisher nicht juristisch gegen die "Anstalt" zur Wehr gesetzt.

Close
Politiker, die essen
von
Teilen
Tweet
Werbung
Aktuelles Bild

Video: Bernd Lucke ist jetzt für Zuwanderung, zumindest bis die Deutschen wieder genug Kinder kriegen