Huffpost Germany

Traum-Urlaub im Sommer: das sind die besten Reise-Ziele

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DARK HEDGES
Colourbox

Es ist keine große Überraschung, dass in diesem Sommer Lateinamerika und Europa zu den bevorzugten Reisezielen gehören. Und genauso wenig muss man sich wundern, dass die beliebtesten Urlaubsziele oft die teuersten sind.

Günstig Urlaub macht der, der den weniger begangenen Weg einschlägt. Das bedeutet, auf die ganz großen Touri-Hochburgen zu verzichten und mithilfe dieser praktischen Liste von Hopper etwas günstige Alternativstädte zu besuchen.

Hier schon mal ein paar ausgewählte Alternativen für den Sommer:

Belfast ist günstiger als London

London ist zwar eine großartige Stadt, aber ein Flugticket nach Belfast lohnt sich auch. "Game of Thrones"-Fans können zum Set der Hitserie in die Titanic Studios. Auch eine Fahrt aus der Stadt zu den mysteriösen Dark Hedges lohnt sich. Pflichtprogramm in Belfast sollte auch eine Tour durch das das Crumlin Road Gefängnis und ein anschließender Drink in der Bittles Bar.

Santa Domingo ist günstiger als Punta Cana

Mit der Dominikanischen Republik als Reiseziel kann man ohnehin wenig falsch machen, denn Trip dann auch günstig zu gestalten ist auch möglich. Punta Cana ist zwar eine bekannte Party-Hochburg, aber Santo Domingo bietet eine bezahlbare Alternative mit einem ebenso tollen Nachtleben. Außerdem kann man über die faszinierende Geschichte der Stadt, von Piratenraubzügen und gnadenlosen Herrschern, lernen.

Mailand ist günstiger als Rom

Klar, die Ewige Stadt bietet das Kolosseum und andere Amphitheater, aber in Mailand kommen Fußballverrückte bei einem Spiel oder einer Stadiontour im weltbekannten San Siro, dem Zuhause der beiden Stadtclubs AC und Inter, auf ihre Kosten. Außerdem gibt es in Mailand Leonardo da Vincis “Letztes Abendmahl” und die unglaubliche Architektur des Mailänder Doms zu bewundern.

Kingston ist günstiger als Montego Bay

Der Preisunterschied des Flugtickets ist zwar nicht riesig, aber dennoch ist das jamaikanisch-authentische Kingston eine Reise wert. Nach einer Wanderung durch die tropischen Blue Mountains kann man sich mit einem Eis vom berühmten Devon House abkühlen. Außerdem sollte Zeit für das Bob Marley Museum eingeplant werden, nachdem man sich auf der Lime Cay gut erholt und die Piraten von Port Royal aufgespürt hat.

  • 1
    Symi, Griechenland
    Thinkstock
    Die Insel Symi liegt nur neun Kilometer vom türkischen Festland entfernt, gehört aber zu Griechenland. Enge Gassen, bunte Hausfassaden und schmale Treppen prägen die gleichnamige Stadt. Statt an überfüllten Stränden können Sie an einsamen Buchten entspannen. Besonders sehenswert ist das malerische Kloster Panormitis, das direkt an einer sandigen Bucht liegt. Auch ein Spaziergang entlang des Naturhafens lohnt sich – er zählt zu den schönsten in der Region und ist eine beliebte Anlegestelle für Yachten.
  • 2
    Lewis and Harris, Schottland
    Thinkstock
    Die größte Insel der Äußeren Hebriden liegt etwa 60 Kilometer vor der Westküste Schottlands in der Nordsee. Die feinsandigen Strände erinnern an die Karibik – allerdings sind karibische Temperaturen hier eher selten. Auch im Sommer trägt man den bekannten Harris-Tweed, der nur hier hergestellt werden darf.
    Besonders beeindruckend sind die „Standing Stones of Callanish“, eine Steinformation, die dem berühmten Stonehenge ähnlich ist.
  • 3
    La Graciosa, Spanien
    Thinkstock
    Während sich die Touristen im Hochsommer auf den bekannten Kanarischen Inseln wie Teneriffa, Gran Canaria oder Lanzarote drängen, finden Urlauber auf La Graciosas immer ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen.
    Die Insel liegt etwa einen Kilometer nördlich von Lanzarote und wird auch als „Perle der Kanarischen Inseln“ bezeichnet. Sie ist geprägt von einsamen Traumstränden und markanten Bergen. Im Hauptort Caleta del Sebo wohnen gerade einmal 653 Menschen. Hier sind nur wenige Geländefahrzeuge zugelassen – asphaltierte Straßen gibt es auf der Insel nicht.
  • 4
    Brijuni, Kroatien
    Thinkstock
    Die Inselgruppe liegt an der kroatischen Adria nur wenige Kilometer von Istrien und der Küstenstadt Pula entfernt. Zum Nationalpark Brijuni-Inseln gehören 14 einzelne Eilande.
    Beeindruckend ist die traumhafte Natur: Insgesamt wachsen auf der Insel rund 680 Pflanzenarten – unter anderem ein über 1.600 Jahre alter Olivenbaum. Im Safaripark ileben Elefanten, Lamas, Zebras und Antilopen. Mit Ihrem Besuch auf der Inselgruppe sollten Sie sich aber beeilen – Brijuni soll bald zu einem exklusiven Luxusziel ausgebaut werden.
  • 5
    Gozo, Malta
    Thinkstock
    Gozo ist die zweitgrößte Insel Maltas und gehört zu den unbekanntesten Eilanden im Mittelmeer. Urlauber finden hier felsige Küsten, einsame Strände und unberührte Natur.
    Besonders Schnorchler freuen sich: Sie können die Unterwasserwelt bei klarer Sicht erkunden und in Wracks und Höhlen tauchen. Gesehen haben sollten Sie die etwa 5.800 Jahre alten Ġgantija-Tempel. Sie zählen zu den ältesten, freistehenden Gebäude der Welt, die noch halbwegs erhalten sind.
  • 6
    Monte Isola, Italien
    Thinkstock
    Die Binneninsel im Norden Italiens ragt etwa 400 Meter aus dem Lago d’Iseo hinaus. Sie besteht aus vier größeren und etlichen kleinen Dörfern. Gäste können in kleinen Hütten oder in Zimmern auf dem Bauernhof nächtigen.
    Straßenlärm stört Ihre Nachtruhe hier garantiert nicht – Autos sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. An der Bergspitze fasziniert die Kirche „Santuario della Madonna della Ceriola“ Besucher.
  • 7
    Ikaria, Griechenland
    Thinkstock
    Anders als griechische Inseln wie Rhodos, Mykonos und Kreta ist Ikaria vom Massentourismus bisher verschont geblieben. Trotzdem brauchen Besucher der Insel auf nichts zu verzichten: Sie können in kristallblauem Wasser schwimmen, in typisch griechischen Tavernen speisen und an wunderschönen Buchten entspannen.
    Besonders traumhaft ist der „Seychelles Strand“, an dem sich Urlauber fühlen wie... na, wie auf den Seychellen.
  • 8
    Île de Noirmoutier, Frankreich
    Thinkstock
    Die Insel vor der Westküste Frankreichs liegt zum großen Teil unter dem Meeresspiegel. Bei Ebbe können Sie die Île de Noirmoutier über eine Pflasterstraße zu Fuß oder mit dem Auto erreichen. Außerdem ist die Insel durch eine Brücke mit dem Festland verbunden.
    Urlauber schätzen die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Sie erkunden die Strände, Dünen und Wälder erkunden. Außerdem lohnt sich eine Wattwanderung, bei der Sie Miesmuscheln sammeln können.
  • 9
    Porto Santo, Portugal
    Thinkstock
    Die kleine Schwester der Blumeninsel Madeira ist zwar nicht so bekannt, aber trotzdem nicht minder schön. Grün sucht man hier allerdings vergeblich – stattdessen prägen wüstenähnliche Landschaften das Bild der Insel. Außerdem erwartet die Urlauber ein neun Kilometer langer Sandstrand, der damit fast so lang ist wie die Insel selbst. Schon Kolumbus soll die Schönheit dieses Ortes geschätzt haben – er soll in dem Haus des heutigen Museums „Casa de Colombo“ gewohnt haben.
  • 10
    Aran-Inseln, Irland
    Thinkstock
    Am äußersten Rand Westeuropas vor der Küste Irlands liegen die Aran-Inseln. Kaum mehr als 1.000 Bewohner, verteilt auf die drei größten Inseln, sind dort dauerhaft gemeldet. Die Einheimischen sprechen neben englisch meist gälisch und pflegen alte irische Traditionen.
    Typisch für die Region sind außerdem kleine Gärten, die von Steinmauern umgeben sind. Wanderer und Fahrradfahrer können eine wunderschöne, sattgrüne Landschaft genießen und alte Steinforts aus der Eisenzeit bewundern. Außerdem zeugen alte Kirchen und Gräber von der Zeit des frühen Christentums.

Video: Top Hotels: Die vier besten Domizile für Ihren Mallorca-Urlaub

So berichten andere

Günstige Fernreisen: 20 Traumziele unter 1.000 Euro

Reiseziele: Unsere Top 10 Traum-Urlaubsdestinationen - desired.de

Urlaub 2013 : Das sind Trend-Reiseziele im kommenden Jahr ...

Top 10 bezahlbare Reisen in Luxusziele: Seychellen, Barbados ...

Mit der Reise-Apotheke zum Traumurlaub: Video: Das muss unbedingt mit in die ...

Diese Smartphone-Apps helfen im Sommer